Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

Grundlagen des Geoinformationsmanagement (Wintersemester 2017/2018)

Dozent: Dr. techn. Markus Jobst (Computergrafische Systeme)

Beschreibung

In der Vorlesung werden die grundlegenden Konzepte des Geoinformationsmanagement vermittelt, die heute in vielen ubiquitären Anwendungen, verteilten georäumlichen Systemen und e-Government Prozessen eingebettet werden. Auf Basis der Domänen-übergreifenden Datenintegration, der dezentralen Geoinformationsverwaltung und interkulturellen Geokommunikation werden aktuelle Entwicklungen und Anforderungen aufgezeigt. Hierbei werden sowohl geodätischen Aufnahmemethoden und statistische Datenerhebungsverfahren als auch Datenmodellierung, Datenkombinationen, serviceorientierte Architekturen der Geoinformationsverarbeitung, web-basierte Geodatenverarbeitungsdienste, ausgewählte Bereiche der Generalisierung und die Konzepte der Geo-Kommunikation dargestellt und zueinander in Verbindung gebracht. Die Themen stützen sich auf ausgereifte Konzepte der Geodäsie, Geoinformation, Statistik, Kartografie und Kommunikation, die meist zur höheren Automatisierung mittels serviceorientierten Methoden zugänglich gemacht werden.

 

In der Vorlesung befassen wir uns mit folgenden Inhalten:

  • Prinzipien des Primär-, Sekundär- und Tertiärmodells
  • Geodätische Aufnahmemethoden und Datenerhebungsverfahren
  • Georäumliche Datenintegration und Datenschutzmechanismen
  • Geodateninfrastrukturen
  • Datenmodellierung und Datenqualität
  • Kartograpfische Schnittstellen in serviceorientierten Architekturen
  • Visualisierung von Geoinformation
  • Perzeption und Kognition in Geoinformationsräumen
  • Prozessmanagement in der Geoinformationsverarbeitung

Voraussetzungen

Hilfreich, aber nicht vorausgesetzt, sind Kenntnisse der User-Interfaces und Computergrafik, wie sie z. B. im Rahmen des Bachelorstudiums erworben werden.

Literatur

  • Alan MacEachren: How Maps Work: Representation, Visualization, and Design. New York, Guilford Press, 1995. 
  • Tsvasman Leon(2006): Das große Lexikon Medien und Kommunikation. Kompendium interdisziplinärer Konzepte. Ergon, Würzburg 2006 
  • Lars Bordersen (2009) Geo-communication and information design, Forlaget Tankegang, 2009, ISBN 978-87-984113-6-9. 
  • Wonka, E., (2010) Flächenstatistik und Datengrundlagen nach regionalstatistischen Rastereinheiten in Österreich. In Schriftenreihe des Leibnitz-Institut für ökologische Raumentwicklung. Hrsg: Meinel, G., Dresden. 
  • Handbook on statistical disclosure control (2007) – Eurostat. 
  • Future Trends in geospatial information management: the five to ten year vision (2016) United Nations Committee of Experts on Global Geospatial Information Management. 

Leistungserfassung

Die Leistungserfassung erfolgt am Ende der Veranstaltung in Form einer schriftlichen Prüfung.

Termine

Die Vorlesung wird geblockt zu 4 Wochen à 8 Vortragsstunden abgehalten(10:00-11:30 Uhr und 13:00-14:30 Uhr)

Termine:

  • Block 1: 26. + 27.10.2017
  • Block 2: 02. +03.11.2017
  • Block 3: 14. +15.12.2017
  • Block 4: 18. + 19.01.2018

Der Termin für die schriftliche Prüfung erfolgt nach Vereinbarung mit den Teilnehmern.

Allgemeine Information

  • Semesterwochenstunden : 2
  • ECTS : 3
  • Benotet : Ja
  • Einschreibefrist : 27.10.2017
  • Programm : IT-Systems Engineering MA
  • Lehrform : V
  • Belegungsart : Wahlpflicht

Module

  • ITSE-Analyse
  • ITSE-Entwurf
  • ITSE-Konstruktion
  • ITSE-Maintenance
  • HCGT-Konzepte und Methoden
  • HCGT-Spezialisierung
  • HCGT-Techniken und Werkzeuge
  • ISAE-Konzepte und Methoden
  • ISAE-Spezialisierung
  • ISAE-Techniken und Werkzeuge

Zurück