Hasso-Plattner-Institut
 

25.09.2013

Am 24. September ist das Potsdamer Hasso Plattner Institut (HPI) Treffpunkt für mehr als 50 Wissenschaftler gewesen, die auf dem siebten Future SOC Lab Day die Ergebnisse ihrer Arbeit im Spitzenforschungslabor des HPI diskutierten. Seit 2010 bietet das HPI Future SOC Lab Wissenschaftlern aus aller Welt eine einmalige Infrastruktur neuester Hard- und Software, um ihre in der Forschung entstandenen riesigen Datenmengen (Big Data) mit zum Teil noch nicht am Markt verfügbaren Hochleistungs-Technologien kostenfrei auszuwerten.

In vergangenen sechs Monaten seit dem jüngsten Treffen wurden 27 nationale und internationale Forschungsprojekte im Future SOC Lab bearbeitet, drei davon kamen direkt von Wissenschaftlern aus dem HPI. Das Future SOC Lab, so das Fazit der Beteiligten, hat solche Art Forschung überhaupt erst möglich gemacht. Die Themenvielfalt der in Vorträgen und Postern vorgestellten Forschung reichte von rein theoretischen, wissenschaftlichen Fragestellungen bis hin zu sehr praxisnahen Projekten zur Klimaproblematik oder zur Prozessoptimierung im Backwarenhandel.

„Die zunehmende Anzahl der Projektanträge zeigt das stetig wachsende Interesse am Future SOC Lab“, erklärte Prof. Andreas Polze, der Tagungsvorsitzende und Leiter des HPI-Fachgebiets Betriebssysteme und Middleware. „Seit Inbetriebnahme des Future SOC Lab vor dreieinhalb Jahren sind 174 Projekte aus 12 Ländern erfolgreich durchgeführt worden“, betonte Polze. Für die kommende Periode habe die Steuerungsgruppe des Lab insgesamt 31 neue Forschungsprojekte von 21 Instituten aus vier Ländern angenommen, so Polze.

Auf einer Führung durch das Future SOC Lab bekamen die Tagungsteilnehmer die modernen Hochleistungsrechner, Server- und Speichersysteme sowie die hoch parallel verarbeitende Software vorgestellt. Direkt im Anschluss an diese Tagung, am 25. September 2013, hatte das HPI Interessierte aus Wissenschaft und Wirtschaft zu einem Symposium zu Gast, auf dem Experten aus der Industrie und der universitären Forschung über Theorie und Praxis des Cloud Computing referierten.