Hasso-Plattner-Institut
 

05.12.2013

Eine Gruppe von zehn Brandenburger und Berliner Schülern des HPI-Schülerkollegs hat auf Einladung des Bundespräsidialamts an der Verleihung des Deutschen Zukunftspreises am 4. Dezember 2013 teilgenommen. Im Rahmen der Veranstaltung auf dem Gelände der Messe Süd in Berlin wurden die von der Potsdamer Lehrerin Silvia Handke (Helmholtz-Gymnasium) betreuten Schüler von Bundespräsident Joachim Gauck und Bildungsministerin Johanna Wanka begrüßt. Die engagierten Junginformatiker nutzten darüber hinaus die Gelegenheit, beim anschließenden Empfang selbstbewusst mit hochrangigen Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zu diskutieren.

Das Schülerkolleg ist ein kostenfreies Jahresprogramm des Hasso-Plattner-Instituts für Informatik und Mathematik begeisterte Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7. Die Ausgewählten kommen von Berliner und Brandenburger Schulen und werden für ein Jahr besonders gefördert. Im Mittelpunkt steht die Experimentierfreude und Neugier auf neue Informationstechnologien und deren Grundlagen. Der Bewerbungsschluss für das Schülerkolleg 2014/15 ist der 23. März 2014. Interessenten können sich auf der Schülerkolleg-Website informieren.

Der Deutsche Zukunftspreis ging in diesem Jahr an Forscher der Friedrich-Schiller-Universität Jena und Experten der Unternehmen Bosch und Trumpf, die ein hoch-präzises Laser-Werkzeug entwickelt haben. Die Preisverleihung wurde von ZDF-Moderatorin Maybrit Illner geleitet. Der Preis für Innovation und Technik wird jährlich vom Bundespräsidenten vergeben und ehrt exzellente Erfindungen und Entwicklungen. Auf diese Weise soll die Neugier der folgenden Schul- und Hochschulgenerationen auf wissenschaftliche Forschungsarbeit geweckt werden. Eine Aufzeichnung der Veranstaltung stellt die ZDF-Mediathek zur Verfügung.

Weitere Informationen: