Hasso-Plattner-Institut
 

21.11.2013

Im laufenden November konnten zwei Doktoranden des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) ihre Promotion mit einer erfolgreichen Disputation abschließen.

Uwe Hentschel arbeitete als Stipendiat der HPI Research School zum Thema "Steuerung der Datenübertragung in öffentlichen zellularen Funknetzen im Kontext telemedizinischer Anwendungen". Betreut wurde er von Prof. Andreas Polze, Leiter des Fachgebiets "Betriebssysteme und Middleware". Tilman Lindberg forschte zum Thema "Collaborative Creativity in the Development Processes of the IT Industry via Design Thinking". Betreut wurde er dabei von Prof. Christoph Meinel, Leiter des Fachgebiets "Internet-Technologien und Systeme".

Im Jahr 2013 zählt das HPI nun schon 16 abgeschlossene Dissertationen. In seiner kurzen Geschichte kann das Institut bereits 75 erfolgreiche Promotionen verzeichnen.

Weitere Informationen:

  • Promotionen am HPI