Hasso-Plattner-Institut
 

17.07.2014

News

Wirtschaftsstaatssekretärin Brigitte Zypries am HPI

Brigitte Zypries, ehemalige Bundesjustizministerin und aktuelle Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium, nutzte einen Besuch am Hasso-Plattner-Institut (HPI), um sich über aktuelle IT-Forschungsthemen und das Institut zu informieren.

Brigitte Zypries zu Gast am HPI
Wirtschaftsstaatssekretärin Brigitte Zypries (2.v.r.) beim Rundgang durch die HPI School of Design Thinking. (Foto: HPI/D. Lässig)

Im persönlichen Gespräch mit HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel zeigte sich die Politikerin beeindruckt von dem breiten Forschungsspektrum der zehn HPI-Fachgebiete. Zudem lobte sie die zahlreichen Angebote im Bereich der Schülerarbeit, die HPI-Studierende mitorganisieren und betreuen. 

Besonderen Gefallen fand die Staatssekretärin an der der kostenlosen Online-Lernplattform openHPI.de. Ihr imponierte die breite Zielgruppe des Online-Weiterbildungsangebots, das sich mit unterschiedlichen Kursen sowohl an IT-Professionals, interessierten Laien und auch Schüler richtet. Beim Rundgang durch das Institut beeindruckte die HPI School of Design Thinking nicht nur wegen der modernen Räumlichkeiten sondern auch durch ihre hochkarätigen Wirtschaftspartner, die gemeinsam mit der Innovationsschule Projekte umsetzen. 

Zum Abschluss des Besuchs ließ sich die ehemalige Bundesjustizministerin von den HPI-Wissenschaftlern des BlogIntelligence-Projekts am Fachgebiet Internet-Technologien und Systeme erklären, wie entscheidende Informationen aus Internetblogs gefunden und analysiert werden können.