Hasso-Plattner-Institut
 

05.08.2015

News

EU-Digitalkommissar Oettinger zu Gast am HPI

Am Montag, 17. August, wird EU-Kommissar Günther Oettinger das HPI besuchen. Ab 14:30 Uhr wird er in Hörsaal 1 vor Wissenschaftlern, Studenten und Schülern einen Vortrag halten zum Thema: "Die digitale Transformation - Wirtschaft und Gesellschaft". Es ist vorgesehen, dass er anschließend von HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel zum "HPI Fellow" ernannt wird.

Günther Oettinger (r.) hatte zuletzt am 31. August 2009 das Hasso-Plattner-Institut besucht, damals noch als baden-württembergischer Ministerpräsident. (Foto: HPI)

Vor Oettinger erhielten diese Ehrung elf weitere prominente Persönlichkeiten, darunter unter anderem auch die frühere EU-Kommissarin Neelie Kroes, die beiden "Väter" des Internets, Bob Kahn und Vint Cerf, die brandenburgischen Ex-Ministerpräsidenten Manfred Stolpe und Matthias Platzeck sowie Bundeskanzlerin Angela Merkel. Oettinger hatte zuletzt am 31. August 2009 das Institut besucht, damals noch als baden-württembergischer Ministerpräsident.

EU-Kommissar Oettinger, der sich in seinem Vortrag auch zur Schaffung eines wirklichen digitalen Binnenmarkts mit klaren Regeln und guten Chancen auch für kleine Unternehmen sowie zu einer aktiven Rolle Europas in der digitalen Wirtschaft und Gesellschaft äußern will, kommt genau an dem Tag nach Potsdam, bis zu dem der US-Internetkonzern Google Fragen der EU-Kommission zur möglichen Bevorzugung eigener Dienste in Trefferlisten seiner Suchmaschine beantworten muss.