Hasso-Plattner-Institut
 

04.10.2016

News

Absolventenfeier: HPI zeichnet beste IT-Nachwuchsingenieure aus

Traditionell gekleidet mit Talar, Barett und Schärpe nahmen 47 Master- und 56 Bachelorabsolventen bei einem Festakt des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) ihre Abschlusszeugnisse entgegen. Vor mehr als 350 Gästen gratulierte Festredner und Internet-Pionier Professor Werner Zorn den Softwareingenieuren.

HPI-Absolventen erhalten ihre Zeugnisse.
Mit Talar, Barett und Schärpe bekleidet nahmen die Master- und Bachelorabsolventen ihre Abschlusszeugnisse entgegen. Der traditionelle "Hutwurf" bildete den Abschluss des Festakts. (Foto: HPI/K. Herschelmann)

Ihr Studium im Fach IT-Systems Engineering haben neun Masterstudenten und ein Bachelorstudent mit der Traumnote 1,0 abgeschlossen. Damit gehören sie zu den besten IT-Nachwuchsingenieuren Deutschlands. Drei stammen aus Berlin und Brandenburg, jeweils zwei aus Sachsen-Anhalt, Bayern und Niedersachsen und ein Absolvent aus Bremen. Das Potsdamer HPI ist das einzige Uni-Institut in der deutschen Informatik, an dem man das ingenieurwissenschaftlich orientierte Fach IT-Systems Engineering studieren kann. 

Video-Rückblick: Absolventenfeier 2016


Eine besondere Ehre wurde dem Berliner Studenten Franz Liedke zum Abschluss seines Studiums zuteil: Er ist der 500. Masterabsolvent des Instituts und hielt auf der Absolventenfeier die Abschlussrede der Masterabsolventen. Neben den Bachelor- und Masterstudierenden beendeten sieben HPI-Doktoranden in den vergangenen zwölf Monaten ihre Promotion. Insgesamt haben am HPI bisher 984 Bachelor-, 531 Masterstudierende und 111 Doktoranden ihren Abschluss gemacht.

Bildergalerie: Die Absolventen

Festredner Professor Zorn leitete von 2001 bis 2007 das Fachgebiet "Kommunikationssysteme" am HPI und berät aktuell China als Mitglied des "High-level Advisory Committee" der Welt-Internet-Konferenz in Fragen der Entwicklung des Internets in der Volksrepublik. Er war im Jahr 1984 Empfänger der ersten E-Mail, die über das Internet verschickt wurde. 2006 wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.