Hasso-Plattner-Institut
 

04.04.2017

News

Hasso-Plattner-Institut und Universität Potsdam gründen gemeinsame Digital Engineering Fakultät

Zum Start des neuen Semesters am 1. April ist der Kooperationsvertrag zwischen dem Hasso-Plattner-Institut (HPI) und der Universität Potsdam zur Gründung einer gemeinsamen Fakultät in Kraft getreten. Die Digital Engineering Fakultät ist damit die erste privat finanzierte Fakultät einer öffentlichen Universität in Deutschland.

HPI-Institutsdirektor Professor Christoph Meinel, Wissenschaftsministerin Martina Münch und Universitätsdirektor Professor Oliver Günther (v.l.n.r.) stellten gemeinsam die neue Fakultät vor. (Foto: HPI/F. Wittmann)

Gemeinsam mit der brandenburgischen Wissenschaftsministerin Martina Münch und Universitätspräsident Professor Oliver Günther hat HPI-Direktor Professor Christoph Meinel die zum 1. April neu gegründete Digital Engineering Fakultät vorgestellt. Unter Leitung von Münch hatte das Wissenschaftsministerium das gemeinsame Vorhaben der beiden Kooperationspartner fachlich begleitet.

Forschung als Motor für eine dynamische Wirtschaftsentwicklung

"Das Hasso-Plattner-Institut hat sich seit seiner Gründung zu einer der ersten Adressen in der Informatik weltweit entwickelt und belegt mit seinem Studienangebot regelmäßig Spitzenplätze bei Rankings. Beide Institutionen sind nicht nur international sichtbare Forschungseinrichtungen, sondern auch Motor für eine vielfältige und zukunftsfähige Wissensgesellschaft und eine dynamische Wirtschaftsentwicklung", erklärte Münch.

Auch HPI-Direktor Professor Christoph Meinel sieht den Ausbau seines Hauses als wichtigen Standortfaktor für Potsdam, Berlin und das Land Brandenburg: "Wir schaffen mit der Erweiterung und der Fakultät den Rahmen dafür, neue Spitzenforscher in die Region zu holen. Das stärkt den Wissenschaftsstandort in diesen wichtigen Zukunftsthemen."

Universitätspräsident lobt Engagement von Hasso Plattner

Finanziert wird die gemeinsame Fakultät durch die Hasso Plattner Stiftung. Damit ist sie die erste privat finanzierte Fakultät einer öffentlichen Universität in Deutschland. "Dank des beispiellosen Engagements von Hasso Plattner wird die neue Fakultät mehr als 20 Professuren haben, zusätzlich zu den rund 20 existierenden informatiknahen Professuren in unseren anderen fünf Fakultäten. 40 IT-Professuren in Potsdam - damit sind wir im europäischen Vergleich hervorragend aufgestellt", lobte Universitätspräsident Günther das Engagement von HPI-Stifter und Wissenschaftsmäzen Hasso Plattner. Dieser hatte bereits im letzten Jahr angekündigt, das von ihm gegründete Institut inhaltlich als auch baulich erweitern zu wollen.

Neben der Ausweitung der Forschungsaktivitäten im Bereich Digital Engineering sind mit der gemeinsamen Fakultät vier neue Masterstudiengänge geplant: Digital Health, Smart Energy, Cybersecurity und Data Engineering. Insgesamt sollen bis zu 12 zusätzliche Professuren entstehen, mit der Berufung neuer Professoren soll in Kürze begonnen werden. Der Bau neuer Räumlichkeiten startete bereits Anfang des Jahres.