Hasso-Plattner-Institut
 

27.04.2005

Potsdam. Am Hasso-Plattner-Institut (HPI), Deutschlands Elite-Schmiede für IT-Systemingenieure, haben die ersten 20 Studenten den Master-Studiengang erfolgreich abgeschlossen. Ihre Urkunden zur Verleihung des "Master of Science"-Titels (M.Sc.) erhalten sie am Montag, 9. Mai, in Anwesenheit von Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck aus der Hand von Stifter Prof. Hasso Plattner (61), dem Mitgründer und Aufsichtsratsvorsitzenden der SAP AG. Er wird auch 50 Absolventen des Bachelor-Studiengangs ihre Zeugnisse überreichen. Die drei besten Master und fünf besten Bachelor erhalten zudem Auszeichnungen im Rahmen der "Hasso-Plattner-Institutsolympiade".

Deutschlands bedeutendster privater Wissenschaftsförderer hatte die bundesweit einzigartige Einrichtung 1998 zusammen mit dem Bundesland Brandenburg ins Leben gerufen. Sein finanzielles Engagement für das Potsdamer Uni-Institut erstreckt sich auf mittlerweile mehr als 200 Millionen Euro. Die Master-Absolventen hatten ihr Studium begonnen, als das Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik im Oktober 1999 seinen Lehrbetrieb aufnahm. Bei den Bachelor-Absolventen handelt es sich bereits um den dritten Jahrgang. Er hatte das Studium im Wintersemester 2001/2002 aufgenommen. Insgesamt gut 150 Studenten haben damit mittlerweile am HPI ihr Studium mit dem "Bachelor of Science" (B. Sc.) abgeschlossen. Die meisten setzen ihre Ausbildung am Hasso-Plattner-Institut mit einem Master-Studium fort.

Hinweis für Redaktionen:
Sie sind am 9. Mai herzlich zur Berichterstattung über die feierliche Zeugnisübergabe (ab 14 Uhr) eingeladen, bei der Ministerpräsident Matthias Platzeck die Festrede halten wird. Wir bitten bis spätestens Mittwoch, 4. Mai, um Ihre Anmeldung per Mail oder Fax: hpi-info(at)hpi.uni-potsdam.de, Fax 0331 5509-169.

Bitte beachten Sie auch unsere Einladung zur Berichterstattung über das 1. HPI-Bachelorpodium mit dem Untertitel "Junge IT-Elite präsentiert innovative Lösungen" am Freitag, 29. April, ab 14 Uhr.