Hasso-Plattner-Institut
 

16.05.2012

Potsdam/Berlin. Zum Thema Erfolg in Teams spricht der ehemalige Basketball-Nationalspieler Patrick Femerling am Montag, 21. Mai, ab 17 Uhr im Hörsaalgebäude des Hasso-Plattner-Instituts (HPI). Der Berliner Sportler tritt dort im Rahmen des Soft-Skills-Kolloquiums auf.

Er will den Informatikern vermitteln, welche Qualitäten im Team und beim Einzelnen gefordert und gefördert werden müssen. Ferner will der Ex-Alba-Spieler die Frage beantworten „Was muss in einem Team stimmen, damit auch eine Durststrecke durchgestanden werden kann?“ Femerling wird auch ansprechen, was in einem Team passiert, wenn es die gewünschte Leistung nicht mehr vorweist und warum Teams oft schnell auseinander fallen, die keinen Erfolg mehr haben.

Als Kapitän der deutschen Nationalmannschaft wurde Patrick Femerling 2002 Weltmeisterschafts-Dritter, 2005 Vize-Europameister und nahm 2008 an den Olympischen Spielen in Peking teil.

Der 2,15 m große Spieler ist mit 221 Länderspielen Rekordnationalspieler. In seiner Karriere wurde er mehrfach Meister- und Pokalsieger. Seinen größten Erfolg auf Vereinsebene hatte er mit dem Gewinn der ULEB Euroleague (2003) beim FC Barcelona. Seit Ende seiner Profikarriere Ende 2011 engagiert sich Patrick Femerling beim Verein Crossover e.V. Dort sind Kinder mit unterschiedlichen sozialen und kulturellen Hintergründen sportlich aktiv.

Mehr Informationen zum Soft Skills-Programm am HPI.

Die Pressemitteilung als Download.