Hasso-Plattner-Institut
 

04.04.2014

Pressemitteilung

Informatik studieren: HPI-Studienberatungstag am 14. April

Potsdam. Am 14. April lädt das Hasso-Plattner-Institut (HPI) Schüler und Lehrer zu einem Informatik-Studienberatungstag ein. Angesprochen sind dabei vor allem die Schüler, die sich schon mit dem Thema Studienwahl beschäftigen und bald ihr Abitur in der Tasche haben sowie Lehrer mit dem Schwerpunkt Informatik und Mathematik.

"Am Hasso-Plattner-Institut ist uns der Brückenschlag zwischen Schule und Universität sehr wichtig. Für die Entscheidung zu einem Studium in den MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, muss man den Jugendlichen zeigen, wie das Studium konkret aussieht und mit welch spannenden Inhalten sie sich dabei beschäftigen können“, erklärt HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel. Er erinnerte in diesem Zusammenhang daran, dass ein erfolgreich absolviertes Studium in den MINT-Fächern auch künftig exzellente Jobchancen biete.

Die Veranstaltung beginnt um 13:30 Uhr mit einer Vorlesung im Fachbereich 3D-Computergraphik in Hörsaal 2 auf dem HPI-Campus in Potsdam-Griebnitzsee. Ab 15 Uhr können sich die Interessenten während einer Führung zu einzelnen Fachgebieten ein Bild von den Themen und Studienbedingungen am HPI machen. Von 15:30 bis 16:30 Uhr stellt Prof. Dr. Felix Naumann die Inhalte des Bachelor-Studiums vor und beantwortet zusammen mit HPI-Studenten alle Fragen der Interessenten.

Kurzprofil Hasso-Plattner-Institut

Das Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH (HPI) in Potsdam ist Deutschlands universitäres Exzellenz-Zentrum für IT-Systems Engineering. Als einziges Universitäts-Institut in Deutschland bietet es den Bachelor- und Master-Studiengang „IT-Systems Engineering“ an – ein besonders praxisnahes und ingenieurwissenschaftliches Informatik-Studium, das von derzeit 470 Studenten genutzt wird. Die HPI School of Design Thinking, Europas erste Innovationsschule für Studenten nach dem Vorbild der Stanforder d.school, bietet pro Jahr 240 Plätze für ein Zusatzstudium an. Insgesamt zehn HPI-Professoren und über 50 weitere Gastprofessoren, Lehrbeauftragte und Dozenten sind am Institut tätig. Es betreibt exzellente universitäre Forschung – in seinen neun Fachgebieten, aber auch in der HPI Research School für Doktoranden mit ihren Forschungsaußenstellen in Kapstadt, Haifa und Nanjing. Schwerpunkt der HPI-Lehre und -Forschung sind die Grundlagen und Anwendungen großer, hoch komplexer und vernetzter IT-Systeme. Hinzu kommt das Entwickeln und Erforschen nutzerorientierter Innovationen für alle Lebensbereiche. Das HPI kommt bei den CHE-Hochschulrankings stets auf Spitzenplätze. Mit openHPI.de bietet das Institut seit September 2012 ein interaktives Internet-Bildungsnetzwerk an, das jedem offen steht.