Hasso-Plattner-Institut
 

27.06.2017

Pressemitteilung

Minister Baaske gratuliert Teilnehmern des HPI-Schülerkollegs

Bildungsminister Günter Baaske hat heute 81 Schülerinnen und Schülern aus Brandenburg und Berlin die Zertifikate für die erfolgreiche Teilnahme am Schülerkolleg des Potsdamer Hasso-Plattner-Instituts (HPI) überreicht. Ein Schuljahr lang besuchten die Nachwuchs-Informatiker der Klassenstufen 7 bis 12 zweiwöchentlich das Kolleg, um sich mit den Grundlagen der Infor-mationstechnologien zu beschäftigen.

Minister Baaske: „Informationstechnologien sind heute der Schlüssel zur Welt. Sie bestimmen schon jetzt das Lebensumfeld von Schülerinnen und Schülern. Das Schülerkolleg des HPI ist eine wunderbare Möglichkeit für die Jugendlichen, sich vertieftes Wissen auf diesem Gebiet anzueignen. Das wird ihnen in ihrer berufli-chen Zukunft von Nutzen sein.“

„Um in einer digitalisierten Welt erfolgreich zu sein, müssen wir dem Nachwuchs im Bereich der Informationstechnologie die bestmöglichen Ausbildungschancen bieten. Motivierte junge Menschen werden in der IT-Branche dringend gesucht“, erläutert HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel. Aufgrund des begrenzten Informatik-Angebots an vielen Schulen sei das kostenlose Förderprogramm des Hasso-Plattner-Instituts bei Informatik-interessierten Jugendlichen aus der Region sehr beliebt.

In den auf Alter und Vorkenntnisse abgestimmten Arbeitsgemeinschaften geht es zum Teil auf spielerische Weise um die Grundlagen der Programmierung oder Ro-botersteuerung. Was die Schüler beispielsweise im Modul „Modellierung virtueller 3D-Welten" gelernt haben, demonstrierte im Rahmen der Zertifikatsverleihung eine kurze Animation des Sonnensystems.

Das neue Schülerkolleg-Jahr startet im September 2017 und endet im Juni 2018 mit der Zertifikatsverleihung. Der Unterricht findet alle zwei Wochen dienstag-nachmittags am Hasso-Plattner-Institut statt.

Durchgeführt und betreut wird das Schülerkolleg von wissenschaftlichen Mitarbei-tern und HPI-Studierenden sowie Informatik- und Mathematiklehrern aus Branden-burg und Berlin. In den auf Alter und Vorkenntnisse abgestimmten Arbeitsgemein-schaften (Jahrgangsstufen 7-8, 9-10 und Sek II) geht es zum Teil auf spielerische Weise um die Grundlagen der Informatik.

Weitere Informationen zum Schülerkolleg sind zu finden unter http://hpi.de/schuelerkolleg.

Hinweis für Redaktionen

Ein Pressefoto stellen wir Ihnen gerne im Nachgang der Veranstaltung zur Verfü-gung. Bitte melden Sie sich bei Interesse unter betina.thamm@hpi.de.

Kurzprofil Hasso-Plattner-Institut

Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam ist Deutschlands universitäres Exzellenz-Zentrum für Digital Engineering (https://hpi.de). Mit dem Bachelor- und Master-Studiengang „IT-Systems Engineering“ bietet die Digital Engineering Fakultät der Universität Potsdam ein deutschlandweit einmaliges und besonders praxisnahes ingenieurwissenschaftliches Informatik-Studium an, das von derzeit rund 500 Studierenden genutzt wird. Bei den CHE-Hochschulrankings belegt das HPI stets Spitzenplätze. Die HPI School of Design Thinking, Europas erste Innovationsschule für Studenten nach dem Vorbild der Stanforder d.school, bietet jährlich 240 Plätze für ein Zusatzstudium an. Derzeit sind am HPI zwölf Professoren und über 50 weitere Gastprofessoren, Lehrbeauftragte und Dozenten tätig. Es betreibt exzellente universitäre Forschung – in seinen IT-Fachgebieten, aber auch in der HPI Research School für Doktoranden mit ihren Forschungsaußenstellen in Kapstadt, Haifa und Nanjing. Schwerpunkt der HPI-Lehre und -Forschung sind die Grundlagen und Anwendungen großer, hoch komplexer und vernetzter IT-Systeme. Hinzu kommt das Entwickeln und Erforschen nutzerorientierter Innovationen für alle Lebensbereiche.