Hasso-Plattner-Institut
 

Mit der Schul-Cloud die Digitalisierung in den Schulen voranbringen

In Kooperation mit dem Bildungsministerium und dem Schulnetzwerk MINT-EC entwickeln HPI-Experten eine „Schul-Cloud", in der digitale Lehr- und Lerninhalte zentral vorgehalten werden. Mit der Schul-Cloud soll eine interaktive Lern- und Lehr-Infrastruktur entstehen, die es Schülern, Lehrern und Eltern erleichtert, über das Internet jederzeit und überall auf Inhalte der Schulbildung zuzugreifen.

Niedrigschwelliger Zugang zu digitalen Unterrichtsinhalten - das präsentiert das Team der Schul-Cloud. (Quelle: HPI/K. Herschelmann)

Das spart Zeit und Kosten: Denn Schulen brauchen dann keine eigenen Rechner mehr anzuschaffen, keine Netzwerke zu installieren oder zu administrieren. Es genügen vielmehr Internetzugang, Webbrowser und ein Eingabegerät, um mit einer entsprechenden Berechtigung aktuellste Inhalte für alle Fächer aus dem Netz zu ziehen und sie im Unterricht, zu Hause oder unterwegs verarbeiten zu können.

Die Schul-Cloud soll es Kindern ermöglichen, sich schon im Schulalter optimal auf das Leben in einer zunehmend digitalisierten Gesellschaft vorzubereiten. Mit insgesamt 25 Schulen des MINT-EC Excellence-Schulnetzwerkes wird die Schul-Cloud 2017 in die Pilotphase gehen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter: https://hpi.de/schul-cloud

Schul-Cloud: Ein Pilotprojekt zur Digitalisierung des schulischen Lernens