Hasso-Plattner-Institut
Prof. Dr. Jürgen Döllner
  
 

27.01.2011

Markus Wolff schließt Promotionsverfahren erfolgreich ab

Mit einer Dissertation zum Thema "Geovisual Methods and Techniques for the Development of Three-Dimensional Tactical Intelligence Assessments" hat Markus Wolff, Mitglied der Nachwuchsforschergruppe 3D-Geoinformationen, sein Promotionsprojekt erfolgreich abgeschlossen. Wolff hatte als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geographie an der Universität Potsdam geforscht; betreut wurde er von Prof. Dr. Hartmut Asche.

Die Arbeit von Wolff präsentiert Methoden und Techniken für die Entwicklung geovirtueller dreidimensionaler Lagebilder für Belange der zivilen Sicherheit. Hierfür werden am Beispiel polizeilich registrierter Tatortdaten raumanalytische Verfahren mit 3D-Geovisualisierungsmethoden zu geovirtuellen Lagebildern ausgewählter Deliktfelder kombiniert. Die hier präsentierten Verfahren unterstützen die intuitive Vermittlung komplexer raumbezogener Sachverhalte und können zu einer schnellen Lagebeurteilung durch involvierte Entscheidungsträger in Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) beitragen.