Hasso-Plattner-Institut
  
Hasso-Plattner-Institut
Prof. Dr. Jürgen Döllner
  
 

15.06.2011

Offizielle Eröffnung des 3D-Labors

Mit einer Präsentationsveranstaltung und einem Fachworkshop wurde am 15. Juni 2011 das in den letzten Monaten am Profilbereich Erdwissenschaften und Integrierte Erdsystemanalyse der Universität Potsdam eingerichtete „3D-Labor“ eröffnet. Das Labor, dessen wichtigster Bestandteil ein sogenannter 3D-Cave ist, ermöglicht z.B. die stereoskopische Projektion und Analyse von drei- beziehungsweise multidimensionalen Daten.

Mitglieder der Nachwuchsforschergruppe stellten bei der Eröffnung einen für diese spezielle Präsentationsumgebung angepassten 3D-Stadtmodell-Viewer vor, der auf Basis sogenannter multiperspektivischer Ansichten komplexe virtuelle 3D-Umgebungen als sogenannte „gebogene 3D-Karten“ darstellt und damit die Möglichkeiten des 3D-Labors demonstrierte. Weiterhin haben sich die Nachwuchsforscher an einem, anlässlich dieser Eröffnung veranstalteten, Workshop „3D-Visualisierung“ beteiligt, bei dem im Besonderen die Herausforderungen und Möglichkeiten des 3D-Labors für die Visualisierung von und Interaktion mit 3D-Geodaten diskutiert wurden.

Das 3D-Labor ist integrativer Bestandteil des BMBF-Verbundvorhabens PROGRESS, an dem auch das Hasso-Plattner-Institut und die Arbeitsgruppe Computergrafische Systeme als Partner beteiligt sind.

Am 9. Juni 2011 war das 3D-Labor unter Anwesenheit des brandenburgischen Wirtschaftsministers bereits der Presse vorgestellt worden; auch bei dieser Veranstaltung hatten sich die Nachwuchsforscher bereits aktiv beteiligt.

Link zu TV-Beitrag im Potsdam TV: Campus Golm - Neues 3D-Labor vorgestellt