Hasso-Plattner-Institut
  
    • de
Hasso-Plattner-Institut
  
 

HPI-HHL Start-up Bootcamp

Die HPI School of Entrepreneurship (E-School) führt im Frühjahr das erste HPI-HHL Start-up Bootcamp durch, um Euch mit exzellenten Business Studenten und Studentinnen der HHL (Handelshochschule Leipzig) zusammen zu bringen und um Euch dabei zu unterstützen, Eure Geschäftsideen und Gründungsgedanken umzusetzen. 

Was ist das HPI-HHL Start-up Bootcamp?

Zehn HPI Studenten/Innen oder -Alumni und zehn HHL Business Studenten/Innen (www.hhl.de) arbeiten in kleinen Teams an neuen Geschäftsideen mit dem Ziel, anschließend ein Start-up zu gründen und die Idee umzusetzen.

Das HPI-HHL Start-up Bootcamp unterteilt sich in drei Teile:

  1. Bootcamp Wochenende – 17.04.2015-18.04.2015: Am Freitag startet das Bootcamp um ca. 18.00 Uhr in den Räumlichkeiten des HPI. An den zwei Tagen werdet Ihr kleine Teams bilden, Euch eine Geschäftsidee überlegen, das entsprechende Geschäftsumfeld analysieren und ein Lean Canvas erstellen.
  2. Hausaufgabe – April / Mai: Im April und Mai habt Ihr Zeit, im Detail an Eurem Geschäftsmodell zu arbeiten. Zusätzlich erstellt Ihr ein MVP, holt Euch Kundenfeedback ein und erstellt Eure Pitch-Präsentation für die Abschlusspräsentation.
  3. Abschlusspräsentation – 05.06.2015. Am 05.06. werdet Ihr vor einer ausgewählten Jury Eure Pitch-Präsentation halten und anschließend wird das beste Team ausgewählt.

 

Wieso solltest Du am HPI-HHL Start-up Bootcamp teilnehmen?

  • Du bekommst die Chance, mit exzellenten Business Studenten/Innen in kleinen Teams an neuen Geschäftsideen zu arbeiten.
  • Du kannst dies als Grundlage nutzen, um anschließend ein Start-up zu gründen.
  • Du bekommst über den gesamten Prozess hinweg Feedback.
  • Das beste Team wird von Hasso Plattner Ventures mit bis zu 50.000 EUR für allgemeine Ausgaben und Infrastruktur gesponsert und bekommt weiteres Coaching – wenn tatsächlich ein Start-up gegründet wird.

Wie kannst Du am HPI-HHL Start-up Bootcamp teilnehmen?

Schicke bis zum 7.04. eine E-Mail an Katja.Grzebiela(at)hpi.de und beantworte dabei die folgenden zwei Fragen (3-4 Sätze je Frage):

  1. Was motiviert Dich am HPI-HHL Start-up Bootcamp teilzunehmen?
  2. Was hast Du bis jetzt im Entrepreneurship-Umfeld gemacht? (z.B. Teilnahme am HPI Businessplan Wettbewerb, Besuch der Entrepreneurship-Vorlesung oder vorherige Gründungserfahrungen)

 

Wer organisiert das HPI-HHL Start-up Bootcamp?

Die HPI School of Entrepreneurship (E-School) und der HHL Lehrstuhl für Innovation Management und Entrepreneurship sind für das HPI-HHL Start-up Bootcamp verantwortlich.

Die HPI E-School hat sich zum Ziel gesetzt, die Entrepreneurship-Aktivitäten am HPI zu erhöhen, Studenten und Studentinnen zu motivieren, ein Start-up zu gründen oder in Start-ups zu arbeiten und HPI Start-ups aktiv zu fördern. Um dieses Ziel zu erreichen, organisiert und koordiniert die E-School diverse Entrepreneurship-Aktivitäten, wie z. B. den Business Plan Wettbewerb, die IT Entrepreneurship Vorlesung und das HPI-Startup Coaching. Wenn Du generell an den E-School-Aktivitäten interessiert bist, kannst Du Dich gerne in die E-School-Verteilerliste (e-school@lists.myhpi.de), über den folgenden Link http://lists.myhpi.de/APkRgD4Lr0GDcBhDpqvWfhk2vbgDCDd eintragen.

 

Falls Du Fragen hast, kannst Du gerne eine E-Mail an Katja.Grzebiela(at)hpi.de schicken.

 

Wir freuen uns auf Deine Anmeldung. 

Katja Grzebiela i. A. des E-School Teams