Hasso-Plattner-Institut
 
    • de
Hasso-Plattner-Institut
  
 

IoT-Hackathon „Bosch Connected Experience“

BOSCH läd Studierenden des HPI zum IoT-Hackathon „Bosch Connected Experience“ vom 14.-16. März 2017 in der STATION-Berlin ein.

Der Hackathon ist Teil der jährlichen Bosch ConnectedWorld IoT-Konfernz der Bosch Gruppe.  Partner sind u.a.: Accenture, Amazon, Axway, BMW, Dassault, Eclipse, GE, kontakt.io, Microsoft, Zumtobel und viele mehr unterstützen den IoT Hackathon mit ihrer Hardware und Software. Nähere Infos gibt es auch hier.

Erwartet werden mehr als 500 Teilnehmer, davon vor allem backend, frontend und embedded Programmierer, aber auch UX Spezialisten, Produktdesigner, Start-up Mitarbeiter und Maschinenbauer. Die Teilnehmer haben die Wahl zwischen vier thematisch gebündelten Hack Challenges:     
#1 Connected Mobility
#2 Connected Manufacturing
#3 Connected Building & City
#4 Open Hack Challenge

Was erwartet die Teilnehmer?

  • Ein echter Hardware-Hackathon mit zahlreicher Software und Hardware von Bosch und seinen Ecosystem-Partnern
  • Zugang zu diversen IoT Clouds, wie der Bosch IoT Cloud, Amazon Cloud und GE Predix
  • Ein Open Space, bei dem man sich alle entstandenen Protoypen und Ideen ansehen und seine eigenen präsentieren kann
  • Eine IoT Ausstellung auf 5.500 m² mit zahlreichen bereits implementierte IoT Lösungen und Geräten 
  • Inspirationen durch Keynote Präsentationen von bedeutenden Leader des IoT
  • Eine Networking Party mit den 2.500 Teilnehmer des Hackathons und der parallel veranstalteten Bosch ConnectedWorld

Wie könnt Ihr teilnehmen?

Für den Anmeldungsprozess gilt: First come, first serve, denn die Anzahl der Tickets ist begrenzt. Studierende können ein kostenloses Ticket für den Hackathon per Email inkl. einem kurzen Statement zu ihnen als Person, ihrem Hintergrund und ihren Programmiererfahrungen über die E-mail-Adresse experience(at)bosch-si.com beantragen. Bei Fragen zum Hackathon wendet Euch gerne ebenfalls an diese E-Mail-Adresse.