Hasso-Plattner-Institut
  
Hasso-Plattner-Institut
Prof. Dr. Jürgen Döllner
  
 

10.05.2013

Kooperation mit SAP Innovation Center Potsdam

Nach einem erfolgreichen ersten Jahr, hat die zweite Phase der Kooperation mit dem SAP Innovation Center Potsdam begonnen. Ergebnisse dieser Kooperation werden nächste Woche auf der SAPPHIRE Konferenz in Orlando, FL, USA vorgestellt.

Kontext

Im Rahmen der Forschungsgruppe „4DnD-Vis“ werden die Aufbereitung, Abbildung und interaktive Visualisierung von nD-Systemdaten erforscht. Insbesondere die Tatsachen, dass diese Daten massiv sowie hochdimensional sind und keine natürliche Erscheinungsform besitzen - somit für den Menschen nicht intuitiv „begreifbar“ sind - stellen besondere Herausforderungen in diesem Forschungsvorhaben dar.

Ziel

Insbesondere im Forschungsfeld der Softwarevisualisierung, welches sich mit der statischen und dynamischen Darstellung komplexer Softwaresysteme - maßgeblich deren Struktur, Laufzeitverhalten und Evolution - beschäftigt, spielen massive, hochdimensionale Systemdaten eine bedeutende Rolle. In diesem Kontext startet das gemeinschaftliche Kooperationsprojekt zwischen dem SAP Innovation Center Potsdam und dem HPI. SAP Softwaresysteme bestehen aus bis zu mehreren 10 Millionen Lines-of-Code. Damit zählen diese Systeme zu den größten und komplexesten ihrer Art, was sie zu einem hochinteressanten realwirtschaftlichen Anwendungsfall für die im Rahmen der in der „4DnD-Vis“ Forschungsgruppe erforschten nD-Visualisierungstechniken macht.

Im Rahmen dieser Kooperation werden am HPI Software-Landschaften erforscht und entwickelt, die es ermöglichen sowohl statische, evolutionsbezogene als auch ablaufbezogene Systeminformationen zu analysieren. Im Fokus des Projekts stehen hier sowohl die Analyse bestehender ABAP-Systeme als auch das Live-Monitoring von HANA In-Memory Datenbanken.