Hasso-Plattner-Institut
  
Hasso-Plattner-Institut
Prof. Dr. Jürgen Döllner
  
 

PROGRESS

Das Projekt "Informationsintegration und -visualisierung" des Hasso-Plattner-Institutes an der Universität Potsdam, Lehrstuhl Prof. Dr. Jürgen Döllner, und des Deutschen GeoForschungsZentrums GFZ Potsdam, Lehrstuhl Prof. Dr. Doris Dransch, wird als Teilprojekt des Programmes PROGRESS durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. PROGRESS ist ein Verbundprojekt der Region Potsdam zur Erforschung von Naturgefahren, Klimawandel und Nachhaltigkeit.

Im Rahmen des PROGRESS-Projektes beschäftigen wir uns mit der Visualisierung von massiven raumzeitlichen Daten und deren Exploration in einer Echtzeitumgebung. Es handelt sich dabei um massive Datensätze, die sowohl orts- als auch zeitbezogene Informationen sowie zusätzlich weitere komplexe Daten beinhalten können. Ein Beispiel hierfür sind massive dynamische Geodaten.

Die hierbei anfallenden sehr großen Datenmengen stellen eine besondere Herausforderung für die Verwaltung, Bereitstellung, Analyse, Visualisierung und Exploration dieser Daten dar. Ein Schwerpunkt liegt daher auf der Entwicklung effizienter Algorithmen zur Verwaltung und Analyse dieser Daten und deren Implementation auf Basis moderner GPU-basierter Systeme, welche eine effiziente echtzeitfähige Verarbeitung ermöglichen. Ein weiteres Ziel liegt darin, geeignete Visualisierungsformen für raumzeitliche Daten, bspw. auf Basis von Image-Convolution-Ansätzen zu entwickeln.

Ziel des Projektes ist es, ein interaktives echtzeitfähiges System für die Visualisierung und Exploration raumzeitlicher Datensätze zu schaffen, die es einem Benutzer erlauben, raumzeitliche Daten interaktiv zu explorieren und zu analysieren. Hierfür gilt es, geeignete Focus&Context-Modelle für raumzeitliche komplexe Daten zu entwickeln, welche eine geeignete Interaktion für die Exploration und Analyse der Daten durch den Benutzer ermöglichen.

Weitere Informationen zum PROGRESS-Programm und zu den PROGRESS-Projekten finden Sie auf der Projekt-Homepage.


PROGRESS ist gefördert im Rahmen des Programms Spitzenforschung und Innovation in den Neuen Ländern.