Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

14.08.2013

(Foto: HPI)

Forscher des Potsdamer Hasso-Plattner-Instituts haben die erste berührungssensitive Bedienoberfläche entwickelt, deren Display gleichzeitig Bilder anzeigen und Fingerabdrücke erkennen kann. Prof. Patrick Baudisch und Doktorand Christian Holz nennen das neue System, das mit Glasfaser-Technologie und Rückprojektion arbeitet, "Fiberio". Es kann alle Computernutzer auf unauffällige und sichere Weise bei jeder Berührung identifizieren, mit der sie auf einer Multitouch-Oberfläche eine Aktivität in Gang setzen.

Eine solche biometrische Authentifizierung ist unter anderem wichtig, wenn verschiedene Nutzer mit unterschiedlichen Kompetenzen am selben Arbeitsplatz digitale Dokumente bearbeiten sollen. Fiberio kann etwa erkennen, dass von zwei Bankmitarbeitern, die mit dem System arbeiten, nur der Manager die Berechtigung hat, angezeigte Zahlungsanweisungen in bestimmter Höhe freizugeben, nicht aber der Sachbearbeiter. Einen optischen Eindruck von Fiberio gibt dieses Video.

Christian Holz und Patrick Baudisch werden Fiberio Anfang Oktober auf einer wissenschaftlichen Konferenz zum Thema "User Interface Software and Technology" (UIST '13) in St Andrews (Schottland) präsentieren.

Weitere Informationen: