Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

14.06.2013

Prof. Dr. Andreas Polze und Jann Jakobs im Future SOC Lab.

Bei einem Besuch am Hasso-Plattner-Institut am 14. Juni hatte sich der Oberbürgermeister der Stadt Potsdam, Jann Jakobs, die neusten Forschungsprojekte des Instituts vorstellen lassen. Der Politiker zeigte sich begeistert über die Arbeit der Wissenschaftler an dem Universitäts-An-Institut. Auf seinem Rundgang durch das Forschungsinstitut standen vier der insgesamt zehn Fachgebiete auf dem Programm - drei davon beschäftigen sich mit dem Thema Informatik: der Lehrstuhl Human Computer Interaction, geleitet von Prof. Dr. Patrick Baudisch, zeigte seinen interaktiven Fußboden. Der Lehrstuhl von Prof. Dr. Andreas Polze, Betriebssysteme und Middleware, stellte das Future SOC Lab vor, ein riesiges Hochleistungsrechenzentrum, das weltweit sowohl von HPI-Forschern als auch externen Partnern für Forschungszwecke genutzt wird. Der Lehrstuhl von Institutsdirektor Prof. Dr. Christoph Meinel, Internet-Technologien und-Systeme, hatte das Projekt Tele-Board ausgewählt. Die Software ermöglicht den kreativen Austausch via White-Board an räumlich getrennten Standorten. Außerdem besuchte der Oberbürgermeister die HPI School of Design Thinking, geleitet von Prof. Ulrich Weinberg. Dort ließ er sich die Kreativmethode Design Thinking, die auch an dem Hasso Plattner Institute of Design (d.school) in Stanford gelehrt wird, erläutern.