Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

27.09.2013

Matthias Platzeck, ehemaliger Ministerpräsident Brandenburgs (r.), erhielt die Medaille als "HPI Fellow" aus den Händen von HPI-Direktor Christoph Meinel (l.).

In seiner Festansprache auf der Absolventenfeier des Hasso-Plattner-Instituts hat Brandenburgs ehemaliger Ministerpräsident Matthias Platzeck das HPI als Einrichtung gelobt, in der "die IT-Elite von morgen ausgebildet wird". Als drei markante Besonderheiten des Instituts hob er das starke Dazugehörigkeitsgefühl, die hohe Betreuungsqualität und die klare Zielorientierung hervor. "Sie genießen hier ein Umfeld, von dem andere nur träumen können", sagte Platzeck zu den versammelten Absolventen.

Vor gut 350 Anwesenden, darunter auch Uni-Präsident Prof. Oliver Günther, hob Platzeck die "Kultur der Vernetzung" am HPI hervor: "Hier fühlt man sich als Teil des Ganzen". Am HPI absolviere man kein "Verlegenheitsstudium", sondern habe die klare Überzeugung, an einer "Schmiede für die Besten der Branche" zu sein, sagte der Landespolitiker.

Platzeck warb bei den Absolventen dafür, die eigene Zukunft in der Region zu suchen: "Sie können hier einiges bewegen", sagte der Ex-Ministerpräsident und verwies darauf, dass Brandenburg dreimal hintereinander zum dynamischsten deutschen Bundesland gewählt worden sei. Platzeck erinnerte an die Worte der früheren Sozialministerin Regine Hildebrandt, wonach der tiefste Sinn des Lebens im Miteinander liege. Abschließend ging der ehemalige Landesvater auf den demographischen Wandel ein und erinnerte die HPI-Absolventen schmunzelnd daran, dass Kinder das Ergebnis des tiefsten Miteinanders von Mann und Frau seien. "So etwas ist mit Programmiersprachen nicht zu regeln", fügte Platzeck lächelnd hinzu.

Als HPI-Institutsdirketor Prof. Christoph Meinel Platzeck die HPI Fellow-Medaille überreichte, erinnerte der Wissenschaftler daran, dass Platzeck am 27. April 2005 zusammen mit Stifter Hasso Plattner schon einmal Absolventen des Instituts verabschiedet habe. Damals handelte es sich um die ersten 20 Masterstudenten des Instituts. Meinel dankte dem ehemaligen Ministerpräsidenten für alle Unterstützung und bat ihn, auch weiter "Botschafter des HPI" zu sein

Weitere Informationen: