Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

06.11.2014

News

Drei neue Promotionen in den HPI-Fachgebieten

Für drei Doktoranden des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) war die vorlesungsfreie Zeit eine arbeitsreiche Phase, die sich aber gelohnt hat. In den vergangenen Wochen konnten Jonas Trümper, Johannes Lorey und Ibrahim Takouna ihre Promotionen mit einer erfolgreichen Disputation abschließen.

Johannes Lorey
Professor Felix Naumann (l.) und HPI-Doktorand Johannes Lorey (r.). (Foto: HPI/K. Herschelmann)

Im Fachgebiet Informationssysteme forschte Johannes Lorey zum Thema "What's in a Query: Analyzing, Predicting, and Managing Linked Data Access". Seine Disputation hielt er am 27. Oktober 2014. Betreut wurde er von Professor Felix Naumann.

Ibrahim Takouna
HPI-Doktorand Ibrahim Takouna (l.) und Professor Christoph Meinel (r.). (Foto: HPI/C. Yunck)

Ibrahim Takouna führte im Fachgebiet Internet-Technologien und Systeme unter Leitung von Professor Christoph Meinel seine Promotion mit einer erfolgreichen Disputation am 27. Oktober 2014 zu Ende. Die Arbeit trägt den Titel "Energy-Efficient and Performance-Aware Virtual Machine Management for Cloud Data Centers". 

Jonas Trümper
HPI-Doktorand Jonas Trümper (l.) und Professor Jürgen Döllner (r.). (Foto: D. Lässig)

Jonas Trümper arbeitete im Fachgebiet Computergrafische Systeme zum Thema "Visualization Techniques for the Analysis of Software Behavior and Related Structures". Seine Disputation hielt er am 29. September 2014. Betreut wurde er von HPI-Fachgebietsleiter Professor Jürgen Döllner.

Im Jahr 2014 zählt das HPI nun schon 14 Promotionen. In seiner kurzen Geschichte kann das Institut bereits 93 abgeschlossene Promotionen verzeichnen.