Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

09.09.2016

News

HPI intensiviert Kooperation mit Stanford: Neues Programm für Führungskräfte gestartet

Mit 30 Teilnehmern aus mehr als sieben Nationen ist das Programm "Leading Digital Transformation and Innovation" des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) und des Stanford Center for Professional Development gestartet. Damit intensiviert das HPI seine enge Kooperation mit der US-Elite-Universität.

30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus über sieben Nationen nehmen am Programm des Hasso-Plattner-Instituts und des Stanford Center for Professional Development teil. (Quelle: HPI/K.Herschelmann)

Der dreimonatigen Kompaktkurs "Leading Digital Transformation and Innovation" bietet den teilnehmenden Managern aus Industrie und Mittelstand neuste Kenntnisse aus Informationstechnologie, Wirtschaft und Design Thinking, um Initiativen zur digitalen Innovation anzustoßen. Das reicht vom unternehmerischen Change Management bis hin zur Erschließung neuer Geschäftsfelder.

"Die digitale Transformation steigert die Anforderungen an Führungskräfte kontinuierlich. Mit diesem einzigartigen Programm des Hasso-Plattner-Instituts und des Stanford Center for Professional Development möchten wir sie in die Lage versetzen, die Vorteile und Chancen der Digitalisierung zu erkennen und die notwendigen Innovationsprozesse in ihren Unternehmen anzuschieben", so HPI-Direktor Professor Christoph Meinel. Das Wissen um die Schlüsseltechnologien und moderne Innovationsansätze schaffe hierfür die Basis. Das gemeinsame Programm sei ein weiteres Zeichen für die enge Kooperation der beiden Institutionen.

Die Stanford University zählt zu den weltweit führenden Forschungs- und Lehrinstitutionen. Sie ist eng mit der Wirtschaft und den Entwicklungen im Silicon Valley verbunden, dem wohl bedeutendsten IT- und High-Tech-Standort der Welt. Das HPI pflegt zur Stanford University seit mehr als zehn Jahren sehr enge Beziehungen. Der HPI-Gründer Professor Hasso Plattner hatte 2005 der Stanford University für das Hasso Plattner Institute of Design 35 Millionen US-Dollar gestiftet. 2007 nahm auf sein Bestreben hin, die HPI School of Design Thinking in Potsdam den Betrieb auf. Seither arbeitet sie eng mit ihrem Schwesterinstitut in Stanford zusammen. Gemeinsam lehren und forschen beide Partner im Bereich nutzerfreundlicher Innovationen.