Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

05.04.2016

News

Online-Kurs: HPI-Wissenschaftler erklären Analyse von Geschäftsprozessen

Wie Geschäftsprozesse präzise in Modellen dargestellt, beschrieben und analysiert werden können, zeigt ein neuer sechswöchiger Online-Kurs des Hasso-Plattner-Instituts (HPI). Der englischsprachige MOOC (Massive Open Online Kurs) startet am 11. April auf openHPI, der interaktiven Bildungsplattform des HPI.

Jetzt anmelden!

Die Anmeldung für den kostenlosen Online-Kurs ist fortlaufend möglich:

Verantwortlich für Konzeption und Durchführung des Online-Kurses mit dem Titel "BPMN Meets DMN: Business Process and Decision Modeling" sind Prof. Mathias Weske und sein Team des Lehrstuhls für Business Process Technology am HPI. Die Wissenschaftler wollen mit Ihrem Angebot vor allem Interessenten aus den Bereichen Administration, Qualitätsmanagement, Systemarchitektur und Softwareentwicklung erreichen.

Kurs vermittelt theoretische Grundlagen sowie konkrete Techniken

"Geschäftsprozesse können in Modellen abstrakt dargestellt werden und sind häufig die Grundlage, um Arbeitsabläufe zu optimieren oder Softwaresysteme anzupassen", erklärt Weske. Laut dem Potsdamer Informatikwissenschaftler gilt die Methode "Business Process Model and Notation" (BPMN), die einheitliche Symbole und Regeln zur Darstellung von Prozessmodellen bereitstellt, als Industriestandard und wird in seinem Kurs eine zentrale Rolle spielen. "Wir wollen den Nutzern theoretische Grundlagen sowie konkrete Techniken vermitteln, mit denen sich Geschäftsprozesse abbilden und praktisch anwenden lassen", so Weske.

Neuer Standard "Decision Model and Notation" mit auf der Agenda

Sein Team hatte bereits 2013 einen Kurs zu Geschäftsprozessmodellen auf openHPI angeboten, für den sich mehr als 15.000 Online-Lerner einschrieben. In diesem Jahr werden die HPI-Wissenschaftler zusätzlich das Thema "Decision Modeling" behandeln: "Operationale Entscheidungen sind wesentlich für die Qualität der Geschäftsprozesse, wurden aber bis vor Kurzem bei deren Modellierung kaum beachtet", beschreibt Weske. In dem aktuellen Online-Kurs stelle er daher zusätzlich den neuen Standard "Decision Model and Notation" (DMN) vor, mit dem auch eine einheitliche Darstellung von Entscheidungen möglich werde.