Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

29.12.2008

Potsdam/Berlin. 13955 Schülerinnen und Schüler der fünften bis siebten Klasse haben in diesem Jahr Mathematik statt Schokolade in ihrem Adventskalender bevorzugt: Vom 1. bis zum 24. Dezember konnten sie auf der Internetseite www.mathe-im-advent.de täglich ein Türchen öffnen, hinter welchem sich eine Mathe-Aufgabe in Verbindung mit einer weihnachtlichen Geschichte verbarg. Von allen Mitspielerinnen und Mitspielern haben 1359 mindestens 20 Aufgaben richtig gelöst. 144 Schülerinnen und Schüler haben alle 24 Aufgaben korrekt beantwortet. Programmiert und gestaltet hatten den Mathe-Adventskalender des Redaktionsbüros „Jahr der Mathematik“ sieben Studenten des Potsdamer Hasso-Plattner-Instituts (www.hpi-web.de). Microsoft Deutschland unterstützte als Sponsor.

„Das, was wir erreichen wollten im Jahr der Mathematik, hat sich hier eingelöst: Tausende Kinder haben im Dezember jeden Tag bis Weihnachten in ihrer Freizeit an einer Matheaufgabe geknobelt. Sie waren offensichtlich mit Spaß bei der Sache. Für mich ist das ein Höhepunkt und zugleich ein wunderbarer Abschluss des Jahres der Mathematik“, sagt Prof. Günter M. Ziegler, Mitinitiator des Jahres der Mathematik und Präsident der Deutschen Mathematiker-Vereinigung. Er dankte „den vielen Schulen und Mathematik-Lehrern, die den Adventskalender unterstützt und Schülerinnen und Schüler zum Mitmachen bewegt haben.“

Das Redaktionsbüro Jahr der Mathematik hat den mathematischen Adventskalender im Internet für Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7 Klasse in diesem Jahr erstmals angeboten. Mitmachen konnte jeder, an der Auslosung der Gewinne nehmen jedoch nur Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klassen in deutschsprachigen Ländern teil. Die Gewinner werden im Januar 2009 ausgelost. Neben zwei Notebooks, die als Hauptpreise unter den 144 Siegern (alle Aufgaben richtig gelöst) ausgelost werden, gibt es noch zahlreiche Preise in Sonderkategorien. Die Preisverleihung findet am 20. Januar 2009 in Berlin statt.

Microsoft Deutschland GmbH stiftete im Rahmen seiner Bildungsinitiative „Partners in Learning“ Preise für die Gewinner von www.mathe-im-advent.de sowie für den Programmierwettbewerb der Studenten am Hasso-Plattner-Institut und übernahm die Kosten für das Hosting des Kalenders im Internet. Für Miriam Grochowski, Bereichsleiterin „Partners in Learning“ bei Microsoft Deutschland, ist der online Adventskalender „ein Baustein, um auch mit neuen Medien mehr Mädchen und Jungen für Mathematik zu begeistern und so zu erreichen, dass jedes Kind seine Potenziale entfalten kann.“

Der mathematische Adventskalender www.mathe-im-advent.de lehnt sich an den digitalen Mathekalender www.mathekalender.de an, den das DFG-Forschungszentrum MATHEON der Berliner Universitäten seit 2003 jedes Jahr zur Adventszeit für Schülerinnen und Schüler der 10. bis 13. Klasse anbietet.