Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

29.04.2009

Potsdam. Eine soziale Ader haben die Studenten und Mitarbeiter des Hasso-Plattner-Instituts bewiesen. Am Dienstag und Mittwoch (28./29. April) spendeten rund 130 von ihnen jeweils einen halben Liter Blut. Für Dr. Timm Krohn von der HPI-Geschäftsleitung ein gutes Ergebnis: „Ich bin stolz auf unsere Studenten und Mitarbeiter, denn mit ihrem Engagement zeigen sie, dass sie auch einen Blick für die Bedürfnisse Anderer haben.“

Auch das Deutsche Rote Kreuz freute sich über die gute Auslastung der sechs im HPI-Hauptgebäude eingerichteten Plätze. Unter den Teilnehmern an der Aktion waren knapp siebzig, die zum ersten Mal Blut spendeten. Sie bekommen in einigen Wochen einen Blutspenderausweis mit genauer Blutgruppenspezifizierung.

Fünfzehn HPI-Mitarbeiter und -Studenten nutzten auch die Möglichkeit, sich als Knochenmarkspender typisieren zu lassen. Sie werden nun in die zentrale Spenderdatenbank aufgenommen.

 

Ein hochaufgelöstes Foto steht hier zur Verfügung.
Diese Pressemitteilung als Download (.pdf).