Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

18.06.2010

Potsdam. Warum erfordert die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft den schnellen Umstieg auf das Internet der neuen Generation und welchen Nutzen hat auch jeder Einzelne davon? Mit dieser Frage und anderen Themen befasst sich am 24. und 25. Juni in Potsdam der dritte deutsche IPv6-Gipfel. Er findet am Hasso-Plattner-Institut (HPI) statt. EU-Kommissarin Neelie Kroes und Internetpionier Vint Cerf (Google) werden auf dem Spitzentreffen jeweils eine Grußbotschaft an die Teilnehmer richten. Die Gäste kommen vor allem aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Verbände. Unternehmen wie Cisco, IBM, Vodafone, Ericsson und Nokia sind mit führenden Repräsentanten vertreten. Der „europäische Vater des Internet“, Prof. Peter T. Kirstein vom University College in London, hält den Hauptvortrag. Während des Gipfels werden die Sieger eines internationalen Wettbewerbs ausgezeichnet, mit dem neue Anwendungen und Ideen fürs Internet der neuen Generation gesucht wurden. Stifter der Preise sind neben dem Hasso-Plattner-Institut die Strato AG sowie die Verbände eco und BITKOM.

Hinweis für Redaktionen: Wir würden uns über Ihre Teilnahme freuen. Bitte melden Sie sich unter presse(at)hpi.uni-potsdam.de an.

Mehr zum Programm

Ein aktuelles Hintergrundpapier mit detaillierten Informationen zum Thema

In dem Papier wird beispielsweise beschrieben, welch komfortablen Dienste uns durch das Internet der neuen Generation (bei Informatikern mit dem Kürzel IPv6 bezeichnet) erwarten: Möglich werden vernetzte Wohnungen, in denen Hausgeräte, Kameras, Spiele-Konsolen und die komplette Unterhaltungselektronik kinderleicht, zuverlässig und abgesichert übers Internet gesteuert werden können, Hundehalsbänder im Web, die dem Besitzer melden, ob das Tier hungrig ist oder Gassi gehen muss, Golfbälle, die online ihrem Spieler den Punkt zeigen, an dem sie gelandet sind oder internetfähige Skihelme, der im Getümmel der Skipiste signalisieren, wo die Familie oder Freunde des Trägers zu finden sind.

 

Diese Pressemitteilung als Download (.pdf)