Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

14.10.2011

Potsdam. Das Hasso-Plattner-Institut unterstützt intensiv den Aufbau des weltweit ersten Innovationszentrums des Softwarekonzerns SAP AG am Standort Potsdam. Das versicherte HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel am Freitag, 14. Oktober, beim ersten Spatenstich für das Gebäude am Potsdamer Jungfernsee. "Für das HPI, das auch eng mit anderen IT-Konzernen wie zum Beispiel Microsoft, IBM, Hewlett Packard und Fujitsu zusammenarbeitet, ist SAP ein wichtiger Partner - sowohl in der Forschungskooperation, als auch bei Praktika und als möglicher Arbeitgeber für Absolventen", erläuterte der Wissenschaftler.

Gleichzeitig sei für das SAP Innovation Center Potsdam das HPI aufgrund der Qualität seiner Forschung und Lehre und der exzellent ausgebildeten Fachkräfte ein wichtiger und naheliegender Unterstützer, sagte Meinel. Die Schwerpunktthemen des Innovationszentrums - mobile Technologien, Cloud Computing sowie In-Memory Data Management - spielten auch in der HPI-Forschung eine wichtige Rolle, so der Informatikwissenschaftler.

Die von SAP angestrebte Form der Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft orientiere sich an der beispielhaften Praxis des HPI. Dort pflege man seit jeher in Lehre und Forschung enge Beziehungen zu Partnern aus der Industrie-Praxis. Beispiele dafür seien Drittmittel-Forschungsprojekte mit Auftraggebern aus der Wirtschaft wie auch Zusammenarbeit mit Projektgebern für Teams, in denen Doktoranden, Master- oder Bachelorstudenten konkrete IT-Lösungen entwickeln. Ein weiteres Feld für Synergien ist nach Angaben des Institutsdirektors die HPI School of Design Thinking. Die hier gelehrte, interdisziplinär ausgerichtete Innnovationsmethode soll auch im SAP-Innovationszentrum Potsdam eine wichtige Rolle spielen.

Mit der Einrichtung will SAP nach eigenen Angaben "das Innovationspotenzial des Standortes nutzen und gemeinsam mit Partnern die Software der Zukunft entwickeln". Das Gebäude wird Platz für das flexible und kreative Arbeiten von 100 festen Mitarbeitern und 200 Studenten sowie Wissenschaftlern, Partnern und Kunden bieten. Ziel des Innovationszentrums ist es, die Ergebnisse der bei SAP praktizierten Grundlagenforschung in innovative Produktentwicklung umzusetzen.

Diese Pressemitteilung zum Download (PDF)

Hochauflösende Bilder vom gemeinsamen Projekt von SAP und der HPI School of Design Thinking