Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

06.02.2012

Hannover/Potsdam. Das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut zeigt auf der CeBIT 2012 vom 6.-10. März in Halle 26 (9), Stand H12 seine Forschungsprojekte und Exponate. So einzigartig wie in Deutschland das Potsdamer Exzellenz-Zentrum für IT-Systems Engineering arbeitet, so deutlich wird sich auch der "Treibhaus"-Messestand im CeBIT lab abheben. Dort werden symbolisch die jungen Talente "wachsen" und ihre Forschungsprojekte vorstellen. Stellvertretend für die Vorzeige-Forschungsprojekte ist Tele-Board zu nennen, mit dem über große Distanzen getrennte  Teams  mit Hilfe eines interaktiven Smartboards "virtuell" in einen Raum geholt werden können. Entwickelt und erprobt wurde Tele-Board im Rahmen des Design Thinking Research-Programms in Partnerschaft mit der Stanford University in den USA. Die Innovationskultur des "Design Thinking" unterstützt dabei die Erarbeitung besonders kreativer Lösungen. Das erfinderische Entwickeln wird an der HPI School of Design Thinking gelehrt und auch auf der CeBIT vorgestellt. Wie man ohne weiteres einen imaginären Schalter für ein Gerät erstellen und dann mit diesem das Gerät bedienen kann, erklären Vertreter des Fachgebiets Human Computer Interaction. Zusammen mit SAP AG stellt das HPI den HANA-Oncolyzer vor, mit dem dank der am HPI erforschten In-Memory-Technologie die personalisierte Medizin im Bereich der Krebsforschung IT-technisch unterstützt wird.

Buchverlosung am HPI-Stand
Neben Informationen zu den einzelnen Exponaten können sich die Messebesucher am HPI-Stand auch ein "QR-Code-Los" abholen und damit ein Buch von HPI-Wissenschaftlern gewinnen. Dabei ist jedes Los ein (Wissens)Gewinn. Die QR-Codes auf den Losen führen entweder zu einem Lernvideo auf der HPI-eigenen Teleteaching-Plattform tele-TASK.de oder zu einem Buchtitel, den man am Stand im Original überreicht bekommt.

CeBIT-Erlebnistag für Schüler
Studierende des HPI organisieren am letzten Messetag (Samstag, 10. März), der unter dem Motto "Ausbildung" steht, für 12 Schüler einen CeBIT-Erlebnistag. Dabei besuchen die Jugendlichen besonders interessante CeBIT-Messestände, treffen Prominente aus der IT-Branche und diskutieren mit den Studenten über ein mögliches späteres Informatikstudium. Bedingung für die Teilnahme ist die erfolgreiche Teilnahme an der Erstrunde des 30. Bundeswettbewerbs Informatik und eine Auswahl durch die HPI- und BwInf-Jury. Infos unter: www.bwinf.de/ und BwInf-Camp 2012

Die Exponate des Hasso-Plattner-Instituts auf der Cebit:

  1. Wendepunkt in der Unternehmenssoftware-Entwicklung: Neue Datenmanagement-Technologie macht Analysen blitzschnell
  2. In wenigen Sekunden auf jeder beliebigen Oberfläche ein Interface erzeugen
  3. Visuelle Analyse von Softwaresystemen
  4. Virtuelle 3D-Stadtmodelle auf Tablets und Smart-Phones
  5. Tele-Board erleichtert kreativen Ideenaustausch räumlich getrennter Teams
  6. Stöbern in der deutschen Geschichte: Neues Sucherlebnis in historischen Videoarchiven
  7. Wie ein Hacker arbeitet - Cybersecurity-Training im virtuellen Labor
  8. Teleteaching - Lernen zu jeder Zeit an jedem Ort
  9. Design Thinking - Nutzerzentrierte Innovationen für alle Lebensbereiche
  10. Cloud Computing: HPI-Kompetenz bei nationalem Forschungsprogramm gefragt
  11. HANA Oncolyzer: HPI-Technologie unterstützt personalisierte Medizin

Diese Pressemitteilung als Download (PDF)