Thuy Chinh Duong

Thuy Chinh Duong ist seit 2012 regelmäßig als Coach in Design Thinking Workshops für Professionals an der HPI Academy tätig. Sie ist außerdem Mitgründerin von What Would Harry Do?, einem kreativen Kollektiv von D-School Alumni, mit dem sie Workshops ausrichtet und an verschiedenen Innovationsprojekten arbeitet.

Chinh genießt jede Gelegenheit, in interdisziplinären Kontexten und in Teams zu arbeiten. Ihr Studium an der D-School hat ihr Blickfeld erweitert und sie unter anderem in Kindergärten, Altersheime, Großhandelsmärkte und Restaurantküchen geführt. Als langjährige Stipendiatin der Heinrich-Böll-Stiftung hat sie sich vor allem mit den Themenfeldern Migration, Rassismus und kritische Weißseinsforschung, Diversity und Gender beschäftigt.

Eigentlich ist Chinh Diplom-Mathematikerin, hat neben Mathematik auch Politikwissenschaft in Berlin, Montréal und London studiert und interessiert sich für Graphentheorie, Spieltheorie, soziale Auswahltheorie und Netzwerkanalyse. Abseits davon engagiert sie sich gern in internationalen Workcamps, hat ein Faible für vietnamesische Küche, Fremdsprachen, neuerdings auch für Programmiersprachen und MOOCs, und findet ein eigenartiges Vergnügen daran, Verkehrsverbindungen zu optimieren.