Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
  • de
 

Szenenmodellierung im Echtzeit-Computergrafiksystem VRS (Sommersemester 2005)

Dozent: Prof. Dr. Jürgen Döllner (Computergrafische Systeme)

Beschreibung

Das Seminar befasst sich mit der objektorientierten Szenenmodellierung in VRS.

 

VRS, das Virtual Rendering System, ist eine Software-Bibliothek zur Konstruktion interaktiver 3D-Anwendungen. Es stellt hierzu eine Sammlung von Komponenten zur Spezifikation von Szenengraphen und Verhaltensgraphen bereit. Es nutzt typische, in der objektorientierten Anwendungskonstruktion auftretenden Idiome und Muster.

 


Das Seminar befasst sich mit dem grundlegenden Aufbau, den Komponenten und der Funktionsweise von VRS. Verschiedene Funktionen sollen analysiert, erprobt und dokumentiert werden.

 


Ziel ist es, dass die Seminarteilnehmer mit diesem Seminar exemplarisch am Beispiel von VRS Einblicke und Erkenntnisse über die Konstruktion komplexer, objektorientierter Anwendungen erwerben.

 


Das Seminar wird insbesondere für die Studierende empfohlen, die am Bachelorprojekt "LandXplorer" oder anderen Projekten des Fachgebiets CGS teilnehmen oder vorhaben teilzunehmen.

Voraussetzungen

Kenntnisse der objektorientierten Software-Entwicklung und der Programmiersprache C++ sowie Grundlagen der Computergrafik.

Literatur

Informationen zu VRS können dem Web-Site entnommen werden:

www.vrs3d.org

Lern- und Lehrformen

Die Bearbeitung besteht darin, sich den Gegenstand des gewählten Themas theoretisch und praktisch zu erschliessen. Hierzu sollen Konzepte theoretisch zusammengefasst und eine Beispielanwendung implementiert werden. Jeder Teilnehmer stellt seine Ergebnisse und Erkenntnis im Rahmen der regelmässigen Treffen vor.

 


Aufgrund des Seminar- *und* Praktikumscharakters und des damit verbundenen Arbeitsaufwands werden für dieses Seminar 4 SWS angerechnet.

Leistungserfassung

Im Seminar werden ca. 10-12 Themen vergeben. Somit stehen ca 10-12 Seminarplätze zur Verfügung.


Sind mehr Bewerber als Plätze vorhanden, dann werden zunächst die Plätze unter den HPI-Studierenden des 7. Semesters, dann unter den Studierenden des 5. Semesters und schliesslich unter den restlichen Bewerbern vergeben. Sobald mehr Bewerber als Plätze vorliegen entscheidet das Los.


Die Veranstaltung wird durch regelmässige Teilnahme, Einarbeitung in VRS, Entwicklung einer Beispielanwendung sowie durch eine Ergebnispräsentation erfolgreich abgeschlossen.

Termine

Die erste Sitzung, auf der die Themen vorgestellt, aber nicht vergeben werden, ist am Dienstag, 12.04.2005 um 17.00 s.t., A-1.2.

 


Auf der zweiten Sitzung werden die Themen den Teilnehmern zugeordnet. Die Seminarvorträge werden 2er oder 3er Blöcken ab Ende November gehalten.

Allgemeine Information

  • Semesterwochenstunden : 4
  • ECTS : 6
  • Benotet : Ja
  • Einschreibefrist : 01.01.1970
  • Programm : IT-Systems Engineering BA
  • Lehrform :
  • Belegungsart : Wahl

Zurück