Hasso-Plattner-Institut
Prof. Dr. Jürgen Döllner
  
 

Publikationen

Modellierung oberflächenbezogener Informationen virtueller 3D Stadtmodelle in CityGML

Lorenz, Haik; Döllner, Jürgen in Mitteilungen des Bundesamtes für Kartographie und Geodäsie 41 , Seite 69--82 . Verlag des Bundesamtes für Kartographie und Geodäsie , 2008 .

Dieser Beitrag beschreibt die Modellierung oberflächenbezogener Daten für geometrische Objekte in CityGML, einem XML-basierten Standardentwurf für den Austausch und die Speicherung von virtuellen 3D-Stadtmodellen. Im Unterschied zu 2D-Spezifikationen von geometrischen Objekten, denen sich im Allgemeinen direkt, z. B. eckpunkt- oder objektbezogen, Fachinformationen zuordnen lassen, ist eine derartige Zuordnung raumbezogener Fachinformationen zu dreidimensionalen Geometrien schwieriger. Oberflächenbezogene Daten ergeben sich z. B. aus Messungen (z. B. Photographie oder Infrarot-Aufnahmen), Simulationen (z. B. Lärmausbreitung) oder raumbezogenen Datenbanken (z. B. Fassadenmaterial und -eigenschaften). Eine Möglichkeit einer Zuordnung liegt darin, die Oberflächen der geometrischen Objekte als Träger dieser Fachinformationen zu verwenden. Daher ist es notwendig, diese Fachinformationen in Bezug zu den Oberflächen der geometrischen Objekte des 3D-Stadtmodells zu speichern. Ein der Signaturierung aus der Kartografie vergleichbares Konzept, welches lediglich die Präsentation von Objektkategorien losgelöst von den eigentlichen Objekten beschreibt, reicht dafür nicht aus. Stattdessen müssen solche oberflächenbezogenen Daten als Teil des 3D-Stadtmodells modelliert werden. Dieser Beitrag geht insbesondere auf Entwicklungsentscheidungen ein, um das in CityGML verwendete Datenmodell nachvollziehbar und transparent zu machen. Dazu werden die konkreten Ziele beschrieben, unterschiedliche Modellierungsansätze bewertet, das Datenmodell erläutert und das Ergebnis diskutiert.
pubserv_teaser.jpg
Weitere Informationen
Tags cgs