Hasso-Plattner-Institut20 Jahre HPI
Hasso-Plattner-Institut20 Jahre HPI
  
Login
 

didacta 2019

19. bis 23. Februar 2019

Die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung spielen für die Bildung, Weiterbildung und Qualifizierung jedes Alters eine zunehmende Rolle. Dies spiegelt sich insbesondere im diesjährigen Ausstellungsschwerpunkt der didacta "didacta DIGITAL" in Köln wieder. Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) als Vorreiter im Bereich Digitale Bildung, präsentiert auf der didacta 2019 aktuelle Projekte des IT-Instituts.

Kostenlose Bildung für jedermann über die Internetbildungsplattform openHPI – einer der Themenschwerpunke auf unserem Stand. (Foto: HPI/K.Herschelmann)

Besuchen Sie uns in Köln!

Wann: 19. - 23. Februar 2019
Wo: Halle 06.1, C-050-D-051

Was: 

Hier geht es zur Webseite der didacta

 

Auf der didacta können Besucherinnen und Besucher erleben, wie die digitale Zukunft gemeinsam gestaltet werden kann: Die Schul-Cloud soll Schülerinnen und Schülern den einfachen Zugriff auf digitale Lerninhalte jederzeit und von jedem Ort ermöglichen. Berufstätige können sich über die interaktive Online-Bildungsplattform openHPI kostenlos mit speziell zugeschnittenen Online-Kursen weiterbilden. Unternehmen bekommen präsentiert, wie man mit mit tele-TASK Schulungen, Präsentationen und Events aufzeichnen kann und weltweit online darauf zugreifen kann - sowohl auf Live-Übertragungen als auch auf archivierte Aufzeichnungen.

Unsere Veranstaltungen auf der didacta 2019

Terminübersicht HPI didacta 2019
Terminübersicht HPI didacta 2019

Das Hasso-Plattner-Institut

Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam ist Deutschlands universitäres Exzellenz-Zentrum für Digital Engineering. Mit dem Bachelorstudiengang „IT-Systems Engineering“ bietet die gemeinsame Digital-Engineering-Fakultät des HPI und der Universität Potsdam ein deutschlandweit einmaliges und besonders praxisnahes ingenieurwissenschaftliches Informatikstudium an, das von derzeit rund 500 Studierenden genutzt wird. In den drei Masterstudiengängen „IT-Systems Engineering“, „Digital Health“ und „Data Engineering“ können darauf aufbauend eigene Forschungsschwerpunkte gesetzt werden. Bei den CHE-Hochschulrankings belegt das HPI stets Spitzenplätze.

Die HPI School of Design Thinking, Europas erste Innovationsschule für Studenten nach dem Vorbild der Stanforder d.school, bietet jährlich 240 Plätze für ein Zusatzstudium an. Derzeit sind am HPI 14 Professoren und über 50 weitere Gastprofessoren, Lehrbeauftragte und Dozenten tätig. Es betreibt exzellente universitäre Forschung – in seinen IT-Fachgebieten, aber auch in der HPI Research School für Doktoranden mit ihren Forschungsaußenstellen in Kapstadt, Haifa und Nanjing. Schwerpunkt der HPI-Lehre und -Forschung sind die Grundlagen und Anwendungen großer, hoch komplexer und vernetzter IT-Systeme. Hinzu kommt das Entwickeln und Erforschen nutzerorientierter Innovationen für alle Lebensbereiche.