Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

Bachelorpodium 2017

13. Juli 2017

Beim diesjährigen Bachelorpodium präsentierten angehende Absolventen des Hasso-Plattner-Instituts 13 innovative Softwarelösungen, die sie in Studententeams am Ende ihres Bachelorstudiums entwickelt haben.

Foto: HPI/K.Herschelmann

Auf dem vierzehnten Bachelorpodium des HPI präsentierten Studierende die Ergebnisse ihrer zweisemestrigen Praxisprojekte vor Gästen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Die Veranstaltungsreihe, die sich besonders auch an Schüler, Lehrer und Eltern richtet, wurde 2005 ins Leben gerufen.

Bildergalerie: HPI-Studenten stellen ihre Ergebnisse vor großem Publikum vor

Projekte

Zu folgenden Themen stellten die Studierenden beim Bachelorpodium 2017 die von ihnen entwickelten Lösungen vor.

Diagnose: erholt - Mit dem Smart TV die Entspannung im Urlaub visualisieren

Mobiles Gesundheitscoaching

Das Projekt-Team erarbeitete eine Anwendung, die es Hotelgästen ermöglicht, ihren Gesundheitszustand anhand von verschiedenen Messwerten selbstständig zu erfassen und Ihr Wellness-Programm entsprechend darauf abzustimmen.

Neue Wege zum Sitzplatz – Microservices von der Cloud bis zum Kunden

Microservices im Frontend

Das fünfköpfige Studenten-Team entwickelte eine Software-Architektur, die es der Deutschen Bahn künfitg erlaubt, Benutzeroberflächen effizienter zu entwickeln. Die Lösung basiert darauf, Microservices nicht nur im Backend, sondern auch im Frontend einzusetzen.

Sichtbares fühlbar machen - Mit haptischen Anwendungen die digitale Welt für Blinde öffnen

Linespace: A Sensemaking Platform for the Blind

Die fünf Studierenden entwickelten einen neuen Ansatz, der es Blinden ermöglicht, räumliche und grafische Informationen zu erkunden. Das Kernstück des neuen Systems ist ein selbst entwickeltes Drucker-artiges Gerät.

Fotokunst zum Selbermachen – Eine Plattform zum spielerischen Gestalten und Teilen von Bildeffekten

Image-Based and Temporal Video Abstraction

Die Studierenden des Bachelorprojekt-Teams haben eine Lösung entwickelt, mit der Foto- und Videoeffekte nicht nur angewendet, sondern auch spielend leicht selbst erstellt und personalisiert werden können.

Holodeck für Städte - mit 3D-Punktwolken reale Orte virtuell erkunden

Geospatial Virtual Reality

Die Bachelor-Studierenden programmierten eine Software, die 3D-Punktwolken mithilfe von Virtual-Reality-Technologien begehbar macht. So lassen sich die erfassten Daten und damit ganze Städte und Gebäude interaktiv und maßstabsgetreu erkunden.

Große Karte, kleines Gerät, trotzdem sind wir nie zu spät - Speichereffiziente Wegfindung auf mobilen Geräten

Efficient Shortest Paths on Portable Devices

Die Projektgruppe entwarf eine innovative Lösung zur Berechnung der kürzesten Wege in Straßennetzwerken. Das neue Konzept zur optimalen Routenführung ist bis zu 20-mal schneller als bisherige Verfahren.

Von Aleph bis Omega - Werkzeuge für bessere Kommunikation im Schriftgestaltungsprozess

The Font Engineering Toolkit: Live Font Creation in a Self-supporting Programming Environment

Die Bachelorprojekt-Gruppe entwickelte ein Werkzeug, das einen aktiven und schnellen Austausch zwischen Schriftgestaltern über das Internet ermöglicht. Ziel der frei verfügbaren Lösung ist eine einfachere Internationalisierung und größere Vielfalt von digitalen Schriften.

Gesundheit ohne Grenzen - Die erste Online-Lernplattform für globale Krisensituationen

WHO MOOCs: Knowledge transfer and training for disease outbreaks

Fünf Bachelorstudierende entwickelten zusammen mit der WHO eine Online-Lernplattform für den Einsatz in humanitären Notlagen. Mithilfe von MOOCs (Massive Open Online Courses) können künftig weltweit Online-Krisenschulungen durchgeführt werden.

Lernen in den Wolken - Mit der Schul-Cloud zu mehr digitaler Vielfalt im Unterricht

Schul-Cloud: Die Cloud bringt frischen IT-Wind in deutsche Schulen

Die Bachelorprojekt-Gruppe arbeitete an einer Plattform, die den Unterricht an deutschen Schulen durch digitale Inhalte bereichert. Diese Schul-Cloud soll dabei helfen, Schülerinnen und Schüler, Lehrkräften sowie Eltern einen einfachen Zugang zu Lern- und Lehrmaterial bereitzustellen.

Wirtschaft im Beziehungscheck - Konstruktion eines Netzwerks von Millionen deutscher Unternehmen

Ingestion: Datenaufnahme und -analyse für semantische Unternehmensnetzwerke

Die Studenten entwickelten eine Software, die aus öffentlichen Quellen wie Online-Artikeln und Wikipedia-Einträgen automatisch Unternehmensdaten extrahiert. Auf dieser Basis erstellt die Software einen interaktiven Netzwerkgraphen über Beziehungen zwischen zwei Million deutscher Unternehmen.

Mit Daten richtig einheizen – Intelligente Ereignisverarbeitung im Internet der Dinge

Umsetzung von Internet-of-Things-Szenarien mit Case Management und Ereignisverarbeitung

Das Team entwickelte eine Lösung zur intelligenten Analyse der Produktqualität im Internet der Dinge. Die Software ermöglicht eine effiziente Erkennung von Fehlermustern in vernetzten Geräten.

Was Sensordaten verraten - Mit intelligenter Datenanalyse Autopannen vermeiden

Predictive Diagnostics: Enhancing Machine Learning Algorithms in Automotive Engineering

Die Bachelorprojektgruppe entwickelte eine neue Analysesoftware, die mithilfe von Machine-Learning-Algorithmen ermittelt, welche Sensoren im Auto einen bestimmten Fehler präzise vorhersagen können.

Zurück in die Zukunft - Probleme in der Bestellabwicklung lösen, bevor sie entstehen

Machine Learning for Smart Business Applications

Die Bachelorprojekt-Gruppe entwarf eine Anwendung zur prädiktiven Analyse der Bestellabwicklung in Unternehmen: Mithilfe von Machine-Learning-Technologien können sich abzeichnende Verzögerungen von der Bereitstellung der Waren über die Auslieferung bis hin zum Bezahlvorgang frühzeitig erkannt werden.