Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

5. Nationaler IT-Gipfel

Dresden, 07.12.2010

Am IT-Standort Deutschland soll das Fachkräftepotenzial in Zukunft noch besser ausgeschöpft werden. Das ist eines der Ergebnisse des 5. Nationalen IT-Gipfels am 7. Dezember 2010 in Dresden. Schon heute gäbe es einen gravierenden "Mangel insbesondere an hochqualifizierten, interdisziplinär ausgebildeten Fachkräften, der sich durch die demografische Entwicklung weiter verschärfen" werde, heißt es in der zum Abschluss des Gipfels vorgestellten "Dresdner Vereinbarung". Um diesem zu begegnen, einigte man sich auf die gemeinsame Gründung einer Initiative "Software Campus" durch Bundesregierung und Wirtschaft. Ziel sei es dabei, Top-Informatikstudenten zu IT-Managerns von morgen fortzubilden. "Dazu schließen sich IT-Unternehmen, Elite-Universitäten und Forschungseinrichtungen zusammen, um Studenten bei der Erarbeitung selbst gewählter Projekte individuell zu betreuen", heißt es in dem Papier.

Auch für die nächsten Generation breitbandiger Zugangsnetze hat man sich auf neue Strategien verständigt. So soll der Markt das Prinzip des offenen Internets gewährleisten. "Wirksamer Wettbewerb soll das maßgebliche Korrektiv bleiben, um Eingriffe in die Netzneutralität zu Lasten von Verbrauchern, Netzen oder Diensten zu verhindern."

Auch der IT-Gipfelblog des Hasso-Plattner-Instituts war auf dem Dresdner IT-Gipfel vertreten. Rund 6700 Nutzer verfolgten den IT-Gipfel über die Internet-Diskussionsplattform www.it-gipfelblog.de live. Das waren mehr als zehnmal soviele wie Teilnehmer vor Ort. 20 Studierende des HPI hatten während des Dresdner Gipfels Interviews mit mehr als 30 Prominenten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft geführt und gleich online gestellt.