Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

22.10.2015

News

Mit "rostigen Robotern" zur Multimediapreis-Nominierung

Die Studenten Nicco Kunzmann und Christoph Sterz des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) sind mit ihren Robotern "Rusty Robots" für den Deutschen Multimediapreis mb21 nominiert worden. Die mit einem Lasercutter selbst hergestellten elektronischen Helfer ermöglichen Kindern und Jugendlichen den Einstieg ins Programmieren.

HPI Masterstudenten Christoph Sterz und Nicco Kunzmann
Die nominierten HPI-Masterstudenten Christoph Sterz (l.) und Nicco Kunzmann (r.). (Foto: HPI / K. Herschelmann)

Die Roboter der HPI-Studenten Nicco Kunzmann und Christoph Sterz erleichtern Kindern und Jugendlichen den Einstieg in die Softwareerstellung. Über eine intuitive Programmierumgebung und mithilfe von Arduino- und Rasperry-PI-Systemen können Bewegungen der Roboter gesteuert werden. Die Erfolge der jungen Nachwuchsprogrammierer sind dadurch direkt nachvollziehbar, was der Motivation zugutekommt. 

Mit dieser Entwicklung sind die beiden Masterstudenten gemeinsam mit 27 anderen Projekten für den Deutschen Multimedipreis mb21 nominiert worden. Das Gewinnerprojekt wird auf der Preisverleihung am 14. November 2015 während des Medienfestivals in den Technischen Sammlungen Dresden gekürt. Im Rahmen des Festivals am 14. und 15. November 2015 können alle nominierten Projekte vor Ort ausprobiert werden.

Insgesamt sind 281 Ausstellungsobjekte von 1.500 Teilnehmern auf der Veranstaltung zu besichtigen. Die Gewinner erhalten Geld- und Sachpreise im Wert von über 10.000 Euro. Der Wettbewerb wird vom Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum sowie dem Medienkulturzentrum Dresden veranstaltet.