Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

15.06.2015

Smarter Warten-App von HPI-Studenten gewinnt Hauptpreis

Mit einer App, die untätiges Warten auf Dienstleistungen überflüssig machen soll, haben drei Informatikstudenten des HPI am Sonntag 5.000 Euro Preisgeld gewonnen. Carl Ambroselli (21), Markus Petrykowski (23) und Stephan Schultz (22) erhielten den Hauptpreis auf dem dreitägigen Berliner "Hack and Wear Hackathon" (http://hacknwear.com/) der Unternehmen Salesforce und Accenture.

"Viele Verbraucher hassen es, lange herumzusitzen, bis sie für den Haarschnitt oder die Untersuchung beim Arzt an der Reihe sind", erläutert Ambroselli. Die mit seinen Bachelor-Kommilitonen entwickelte App "IntelliQ" (http://intelliq.me) ist ein intelligentes System, mit dem sich Kunden digital in die Warteschlange eines nahe gelegenen Anbieters von Produkten oder Dienstleistungen einloggen können. Sobald klar ist, wann er an die Reihe kommen wird, erhält der Kunde eine Nachricht auf sein mobiles Gerät und kann erkennen, wie viel Zeit noch bis dahin vergeht. "In dieser Zwischenzeit kann der Kunde noch einen Kaffee trinken gehen oder etwas anderes machen", sagt Ambroselli.

Unternehmen und Praxen, welche am Empfang dieses intelligente Warteschlangen-Management nutzten, seien künftig vom Verbraucher mehr geschätzt, sind sich die HPI-Studenten sicher. Und der Kunde könne sich für den Anbieter mit der kürzesten Wartezeit entscheiden.

Carl Ambroselli hatte mit Stephan Schultz zusammen schon beim MLOVE ConFestival den 1. Platz in diesem Hackathon erreicht. Außerdem hatten die beiden am Facebook World Hack und am Google Developer Group DevFest Berlin teilgenommen.