Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

openHPI 2018: Neun Angebote für digitale Allgemeinbildung

Neun kostenlose Online-Kurse und -Workshops zur digitalen Allgemeinbildung bietet das Hasso-Plattner-Institut im Jahr 2018 auf seiner Bildungsplattform https://open.hpi.de. Vermittelt wird aktuelles Wissen aus der Informationstechnologie. Auch alle anderen Inhalte, die seit dem Start von openHPI im Jahr 2012 offeriert wurden, sind noch für das Selbststudium verfügbar. Professoren, Dozenten und wissenschaftliche Mitarbeiter des Hasso-Plattner-Instituts leiten die so genannten Massive Open Online Courses (MOOC).

Das neue openHPI Kursprogramm für 2018 ist jetzt online. (Foto: HPI/F. Flemming)

Los geht es am 12. Februar 2018 mit einer zweiwöchigen Einführung in das Open Source-Betriebssystem Linux. Grundlagen der Programmiersprachen Java und Ruby sind im neuen openHPI-Jahresprogramm ebenso Thema wie Internet-Sicherheit, Enterprise Computing, Information Service Engineering und Automated Visual Software Analytics. Ferner geht es auch um IT-Recht für Softwareentwickler und die Mathematik der Algorithmik.

Seine interaktiven Internetangebote auf der Plattform openHPI hat das Hasso-Plattner-Institut als Pionier unter den deutschen Wissenschafts-Institutionen am 5. September 2012 gestartet.  Es vermittelt seitdem Gratis-Zugang zu aktuellem Hochschul-Wissen aus den sich schnell verändernden Gebieten Informationstechnologie und Innovation. Das geschieht bislang hauptsächlich auf Deutsch, Englisch und Chinesisch. Im Herbst 2017 hat openHPI aber erstmals auch die Online-Übersetzung und Untertitelung eines Kurses in elf Weltsprachen angeboten.

Mittlerweile wurden auf openHPI mehr als 434.000 Kurseinschreibungen registriert. Gut 157.000 Personen aus 180 Ländern gehören auf der Plattform zum festen Nutzerkreis. Er wächst täglich. Für besonders erfolgreiche Teilnehmer an seinen „Massive Open Online Courses“, kurz MOOCs genannt, stellte das Institut bisher rund 46.000 Zertifikate aus.

Studierende können sich für das Absolvieren von openHPI-Kursen jetzt auch Leistungspunkte an ihrer Universität anrechnen lassen. Wer sich Videolektionen aus den Kursen unterwegs auch dann anschauen will, wenn keine Internetverbindung gewährleistet ist (etwa im Flugzeug), kann neuerdings dafür die openHPI-App für iPhones oder iPads nutzen.