Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

11.09.2017

openHPI: Plattners fünfter Onlinekurs zu blitzschneller Datenanalyse

Seinen mittlerweile fünften Online-Kurs startet HPI-Stifter Hasso Plattner am Montag, 18. September. Auf der Internet-Bildungsplattform openHPI führt der SAP-Mitgründer persönlich in die blitzschnelle und flexible Analyse riesiger Datenmengen ein. Das von ihm geleitete HPI-Fachgebiet hatte seit 2006 die entscheidenden wissenschaftlichen Grundlagen dafür geschaffen – mit einer Technologie, die Hauptspeicher-Datenbanken einsetzt. Sie trägt im SAP-Produkt „HANA“ längst zum Erfolg des Software-Weltkonzerns bei. 

Prof. Hasso Plattner in der Diskussion mit Studierenden. (Foto: HPI/K. Herschelmann)

Sechs Wochen lang und kostenlos

Der kostenlose sechswöchige Hasso Plattner-Kurs „In-Memory Data Management“ in englischer Sprache kann ohne Vorkenntnisse absolviert werden.

Anmeldung ist möglich unter:
https://open.hpi.de/courses/imdb2017

Mit der fünften, abermals verbesserten Version seines Onlinekurses auf openHPI möchte Plattner sowohl Anwender erreichen, die sich für Datenbank- und Hardware-Trends interessieren, als auch Beschäftigte in betriebswirtschaftlich orientierten Berufen, die mit Hauptspeicherdatenbanken und HANA in Berührung kommen.

Die von Plattner maßgeblich geprägte neue Datenbank-Technologie legt Daten im Hauptspeicher von Hochleistungsrechnern ab statt in externen Datenbanken und legt sie nach dem Spaltenprinzip ab. Dadurch lassen sich Abrufgeschwindigkeit und allgemeine Performance enorm verbessern.

Mit seinem allerersten Onlinekurs zum selben Thema hatte Plattner am 3. September 2012 der openHPI-Plattform zum Start verholfen. Diese Bildungsinnovation sorgt seit nunmehr fünf Jahren dafür, dass jeder Internetnutzer Gratis-Zugang zu Hochschul-Wissen bekommt – jederzeit und von überall aus. Vermittelt wird aktuellstes Wissen aus den sich schnell verändernden Gebieten Informationstechnologie und Innovation - auf Deutsch, Englisch und Chinesisch.