Hasso-Plattner-Institut20 Jahre HPI
Hasso-Plattner-Institut20 Jahre HPI
  
Login
 

12.06.2019

Inclusive Leadership: Wie wir unbewusste Vorurteile und Stereotype überwinden

Soft-Skills-Kolloquium

Dank vordefinierter Einstellungen und Haltungen können wir Situationen blitzschnell einschätzen und unmittelbar auf Gefahren reagieren. Diese „unbewusste Voreingenommenheit“ führt aber auch dazu, dass wir andere Menschen mitunter vorschnell und negativ beurteilen. Im Alltag und auch im Arbeitsleben können die Folgen jedoch für alle Beteiligten katastrophal sein. Wie wir unbewusste Vorurteile und Stereotype überwinden können, wird Sandra Babylon am 17. Juni im Soft-Skills-Kolloquium (SSK) erklären.

Sandra Babylon, Partnerin bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers

Woher kommt es eigentlich, dass das Verhalten von Männern und Frauen in der Arbeitswelt so unterschiedlich wahrgenommen und bewertet wird? Sind gemischte Teams tatsächlich erfolgreicher? Und was steckt hinter dem „Unconscious Bias“? Diesen Fragen wird Sandra Babylon im Soft-Skills-Kolloquium am 17.06.2019 nachgehen.

Sandra Babylon ist Partnerin bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC), wo sie nicht nur in den Bereichen Financial Services und Technology tätig ist, sondern auch Diversity- und Inklusionskampagnen unterstützt. In ihrer früheren Position als Geschäftsführerin bei Accenture leitete sie die „Women Initiative“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz und engagierte sich persönlich als Mentorin und Coach.

Der Vortrag „Inclusive Leadership: Wie wir unbewusste Vorurteile und Stereotype überwinden“ findet am 17.06. um 17 Uhr in Hörsaal 1 statt und steht wie immer allen Studierenden und Mitarbeitern des HPI offen.