Hasso-Plattner-Institut20 Jahre HPI
Hasso-Plattner-Institut20 Jahre HPI
  
Login
 

20.11.2019

News

Workshop für den professionellen Auftritt: Studierende trainieren Präsentationstechniken mit Prof. Dr. Jan Eickelberg

Ob Sprachkurse, Rhetorik-Training oder Präsentationskompetenzen – in verschiedenen Formaten können sich Studierende am HPI auch außerhalb der Lehrveranstaltungen weiterbilden. Im November 2019 konnten 12 TeilnehmerInnen in einem Ganztages-Workshop üben, wie man komplexe Inhalte verständlich und überzeugend vermittelt.

Prof. Eickelberg

Nach dem Studium werden HPI-Alumni nicht nur an ihrem Fachwissen gemessen, sondern auch daran, wie überzeugend sie ihre Kenntnisse vermitteln können. Ob Investoren-Pitch, Vorstandspräsentation oder Vortrag auf einer internationalen Konferenz – IT-Ingenieure werden in ihrem Arbeitsleben immer wieder gefordert sein, sich und ihre Projekte, Ideen und Arbeitsergebnisse vor einem fachfremden Publikum zu präsentieren.

An dieser Stelle setzte Prof. Dr. Jan Eickelberg mit seinem interaktiven, eintägigen Intensivseminar an. Neben der Kompetenz- und Wissensvermittlung durch Impulse des Seminarleiters trainierten die Teilnehmenden in zahlreichen Übungen ihre Präsentationskompetenzen, wie Rhetorik, Mimik und Gestik, und erhielten Tipps und Tricks zum optimalen Medieneinsatz. Ein besonderer Schwerpunkt lag dabei auf der Frage, wie man anspruchsvolle Inhalte zielgruppengerecht und verständlich vermittelt.

Prof. Dr. Jan Eickelberg, LL. M. (Uni Cambr.), ist Hochschullehrer für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin und seit vielen Jahren Lehrbeauftragter am HPI, wo er regelmäßig „Recht für Ingenieure“ unterrichtet. Außerdem ist er in der beruflichen Weiterbildung insb. für Notare und Rechtsanwälte und als Vortragender bei Tagungen im Bereich der juristischen Fachdidaktik im In- und Ausland tätig. Er leitet Didaktik-, Rhetorik- und Präsentationstechnikworkshops und Train-the-Trainer-Veranstaltungen, u. a. im Auftrag von Universitäten und Anwaltskanzleien, dem Berliner Zentrum für Hochschullehre (BZHL) und der Deutschen Anwaltakademie.