Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

02.08.2005

Peking/Potsdam. E-Learning nimmt immer internationalere Formen an: Ab September wird ein deutscher Professor von Potsdam aus eine englische Vorlesung für Studenten in China halten - übers Internet. Professor Christoph Meinel (51), wissenschaftlicher Direktor des Hasso-Plattner-Instituts (www.hpi-web.de), lässt von Montag, 26. September, an rund 50 chinesische Informatik-Studenten im Hörsaal der Technischen Universität Peking seine Potsdamer Vorlesung zum Thema Internet-Sicherheit mitverfolgen. Die chinesischen Studenten werden zunächst drei Wochen lang in die Grundlagen der Internet-Technologie eingeführt, mit denen die Studenten am Hasso-Plattner-Institut bereits vertraut sind. So wird die Zeit bis Mitte Oktober überbrückt, wenn in Potsdam die Wintersemester-Vorlesungen beginnen.

Schwerpunkt der mit einer neuen Tele-Teaching-Technik aufbereiteten Vorlesung in englischer Sprache sind "Schwachstellen und Angriffspunkte" des Internets. "Die am HPI während des regulären Lehrbetriebs gehaltenen Vorlesungen werden jeweils aufgezeichnet und übers Internet dem Server der Technischen Universität Peking übermittelt. Von dort werden sie zu den örtlichen Vorlesungszeiten im Hörsaal abgerufen", erläutert Prof. Meinel, Lehrstuhlinhaber (C4) für Internet-Technologien und -Systeme, das Verfahren. Im April 2006 wird er dann die chinesischen Vorlesungsteilnehmer in Peking mündlich prüfen. Bei dieser Gelegenheit ist er eingeladen, eine weitere Blockvorlesung vor Ort zu halten.

HPI-Direktor Meinel gehört zu den deutschen Professoren mit der größten internationalen Tele-Teaching-Erfahrung. Schon seit dem Sommersemester 2002 sorgt der Informatik-Professor dafür, dass Vorlesungen nicht mehr nur im Hörsaal stattfinden, sondern dass mit dem neu entwickelten System "Tele-Task" elektronisches Fernstudium für jedermann möglich wird: Internet-Nutzer bekommen seitdem "Wissenschaft frei Haus" geliefert, wenn sie von ihrem Heim- oder Büro-PC aus die Plattform www.tele-task.de anklicken. Mehr als 3,1 Millionen Mal ist schon auf dieses Angebot zugegriffen worden, um Informatik-Vorlesungen live zu verfolgen oder zeitversetzt abzurufen. Das klappt mit jeder Art von Internetzugang und der kostenlosen Betrachtungs-Software "RealPlayer", die leicht in jeden gängigen WWW-Browser integriert werden kann. Auch Prof. Meinels englische Vorlesung zur Internet-Sicherheit kann auf diese Weise nicht nur von den Pekinger Studenten sondern von jedermann verfolgt werden.