Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

08.06.2007

Potsdam. Weitaus stärkeren Zulauf als im Vorjahr hat beim heutigen Hochschulinformationstag der Universität Potsdam das Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI) verzeichnet. Insgesamt 80 Schülerinnen und Schüler ließen sich am Freitag den Bachelorstudiengang "IT Systems Engineering" vorstellen. Im vergangenen Jahr hatten sich circa 50 Jugendliche für die praxisnahe und ingenieurwissenschaftlich orientierte Alternative zum herkömmlichen Informatikstudium interessiert.

HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel verwies darauf, dass auch die Bewerberzahlen für den deutschlandweit einzigartigen Studiengang IT Systems Engineering sich in den letzten drei Jahren deutlich erhöht hätten. Im Vergleich dazu gehe die Zahl der Studienanfänger in Informatik seit dem Internetboomjahr 2000 permanent zurück und liege insgesamt um fast 30 Prozent niedriger als damals. "Jetzt hoffen wir, dass viele talentierte junge Leute noch bis zum Bewerbungsschluss am 15. Juli ihre Bewerbungen bei uns einreichen", sagte Prof. Meinel. Rund 350 Interessenten hätten sich bereits gemeldet und seien bereits mit den entsprechenden Unterlagen versorgt worden. Angefordert werden können Sie im Internet unter studienbewerber2007@hpi.uni-potsdam.de.

Beim Hochschulinformationstag hatte das Hasso-Plattner-Institut auf dem Campus Golm einen Vortrag von Prof. Felix Naumann zum "World Wide Web als Informationssystem" und auf dem Campus Griebnitzsee eine Präsentation und Führung zum Thema Software Engineering angeboten.