Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

03.12.2010

Berlin/Potsdam/Dresden. Das Bundeswirtschaftsministerium rechnet zum Ende dieses Jahres mit 98,5 Prozent Flächendeckung bei den Breitbandanschlüssen in Deutschland. Im Interview mit der Online-Diskussionsplattform www.it-gipfelblog.de sprach Staatssekretär Dr. Bernd Pfaffenbach am Freitag von 1,4 Millionen zusätzlichen Haushalten, die seit Beginn der Breitbandstrategie der Bundesregierung mit leistungsfähigen Anschlüssen versorgt worden seien.

Im Vorfeld des fünften nationalen IT-Gipfels, der am Dienstag in Dresden stattfindet, äußerten sich auch mehrere Wirtschaftsvertreter. So sieht Peter Bauer, Vorstandsvorsitzender der Infineon Technologies AG, dringenden Handlungsbedarf bei der Förderung der Schlüsseltechnologien in Deutschland In seinem Beitrag für die Online-Diskussionsplattform schreibt Bauer, er vermisse hier ein wenig die Beherztheit, welche die Bundesregierung zum Beispiel bei der Bewältigung der Finanzkrise gezeigt habe.


Nach Ansicht von Ulrich Dietz, Vorstandsvorsitzender der GFT Technologies AG, hat die deutsche IT-Industrie in einigen Bereichen noch erheblichen Nachholbedarf. So entstünden in Deutschland derzeit immer noch zu wenige Unternehmen. Im internationalen Vergleich liege Deutschland, was die Zahl der Unternehmensgründungen angehe, auf dem vorletzen Platz unter 19 vergleichbaren Industrienationen, schreibt Dietz im IT-Gipfelblog.

Auf der Online-Diskussionsplattform, die das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut betreibt, wird den ganzen Dienstag über ein 20-köpfiges studentisches Blogger-Team live von dem Spitzentreffen im Internationalen Congress Center Dresden berichten. Zum Angebot der Live-Berichterstattung gehören Video-Podcasts von Interviews mit Spitzenpolitikern, Top-Managern und renommierten Wissenschaftlern genauso wie die Übertragung des Eröffnungs- und Abschlussplenums sowie aller vier Foren und der mittäglichen Pressekonferenz. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat für den HPI-Gipfelblog nicht nur ein Grußwort beigesteuert, sondern bezog Redakteur Justus Broß auch in ihren Video-Podcast zum Dresdner IT-Gipfel ein (ab Samstag auf www.bundeskanzlerin.de). Das Potsdamer Institut macht es Bürgern möglich, ihre Kommentare und Statements zum IT-Standort Deutschland schriftlich oder als eigene Videos auf der Webplattform zur Diskussion stellen.

 

Diese Pressemitteilung als Download (.pdf)