Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

15.06.2017

Press Release

Informatik am Hasso-Plattner-Institut studieren: Bis 15. Juli für Bachelor- und Masterstudiengang bewerben

Potsdam. Die Abschlussprüfungen sind so gut wie geschafft und für viele Abiturienten gilt es jetzt, die eigene berufliche Karriere zu planen. Ausgezeichnete Aussichten haben junge Menschen im IT-Sektor, denn weltweit suchen Unternehmen nach wettbewerbsfähigen Informatik-Fachkräften und der Bedarf steigt weiter.

Optimale Studien- und Arbeitsbedingungen sowie eine intensive persönliche Betreuung bietet das Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam. An der Digital-Engineering-Fakultät der Universität Potsdam können sich Informatik-Interessierte noch bis zum 15. Juli 2017 für den Bachelor- und Masterstudiengang "IT-Systems Engineering" bewerben. Ein deutschlandweit einzigartiger und besonders praxisnaher Studiengang, bei dem neben den Informatik-Grundlagen gelernt wird, große und hoch komplexe IT-Systeme zu verstehen, zu entwickeln, zu implementieren und zu warten. Im Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) belegt das HPI seit Jahren Spitzenplätze. Da der Stifter Hasso Plattner den Betrieb vollständig finanziert, fallen keine Studiengebühren an.

Seinen Studierenden vermittelt das HPI Praktikumsplätze und Studienaufenthalte in aller Welt und bietet an Europas erster Innovationsschule das Zusatzstudium in der Innovationsmethode "Design Thinking" an. Fester Bestandteil der Lehre ist außerdem die Vermittlung von Soft Skills, die für das spätere Berufsleben benötigt werden. Die HPI School of Entrepreneurship unterstützt Studierende, die sich mit einer eigenen Geschäftsidee selbstständig machen möchten. Neben den international anerkannten Abschlüssen Bachelor und Master of Science bietet die Digital-Engineering-Fakultät ferner Promotionsmöglichkeiten an ihrer Research School und in jedem ihrer zwölf IT-Fachgebiete.

100 Bachelor- und 50 Master-Plätze wurden im vergangenen Wintersemester am Exzellenzzentrum für Digital Engineering vergeben. Die rund 500 Studierenden werden individuell und in kleinen Gruppen von insgesamt zwölf Professoren und über 200 Senior Researchern, Dozenten und wissenschaftlichen Mitarbeitern betreut. Weitere Informationen zur Bewerbung gibt es hier: www.hpi.de/studium.

Welche berufliche Laufbahn man mit einem HPI-Studium ergreifen kann, zeigen unsere Alumni-Portraits: https://hpi.de/connect/alumni/alumni-jobportraits.html

Kurzprofil Hasso-Plattner-Institut

Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam ist Deutschlands universitäres Exzellenz-Zentrum für Digital Engineering (https://hpi.de). Mit dem Bachelor- und Master-Studiengang „IT-Systems Engineering“ bietet die Digital Engineering Fakultät der Universität Potsdam ein deutschlandweit einmaliges und besonders praxisnahes ingenieurwissenschaftliches Informatik-Studium an, das von derzeit rund 500 Studierenden genutzt wird. Bei den CHE-Hochschulrankings belegt das HPI stets Spitzenplätze. Die HPI School of Design Thinking, Europas erste Innovationsschule für Studenten nach dem Vorbild der Stanforder d.school, bietet jährlich 240 Plätze für ein Zusatzstudium an. Derzeit sind am HPI zwölf Professoren und über 50 weitere Gastprofessoren, Lehrbeauftragte und Dozenten tätig. Es betreibt exzellente universitäre Forschung – in seinen IT-Fachgebieten, aber auch in der HPI Research School für Doktoranden mit ihren Forschungsaußenstellen in Kapstadt, Haifa und Nanjing. Schwerpunkt der HPI-Lehre und -Forschung sind die Grundlagen und Anwendungen großer, hoch komplexer und vernetzter IT-Systeme. Hinzu kommt das Entwickeln und Erforschen nutzerorientierter Innovationen für alle Lebensbereiche.