Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
Login
 

Test Automation for Graph Databases (Sommersemester 2017)

Dozent: Dr. Leen Lambers (Systemanalyse und Modellierung) , Sven Schneider (Systemanalyse und Modellierung)

Beschreibung

Graph databases play an increasingly important role as enabling technology in today's data management software landscape. Social networks, biological networks, fraude detection, process mining etc. are some of the prominent application areas, where vast amounts of linked data need to be stored and managed efficiently. The quality of the stored data and the corresponding data management facilities is of paramount importance in these emerging application fields.

This project seminar is therefore concerned with test automation for graph databases. In particular, we will focus on the quality of graph query evaluation. We will start with studying the state-of-the-art of test automation in the relational database case and compare it with the graph database case. Based on these investigations, we will design, implement and evaluate a first approach for automated test generation for graph databases. We will be primarily concerned with the following two questions: How to ensure the creation of test graph databases that are diverse enough to be able to reveal faults? How to keep these tests small enough in order to foster understandability as well as efficiency? In particular, we will pursue a model-based approach, where graph database queries are modeled once and meaningful test graph databases for queries and corresponding expected query results are generated automatically.

Voraussetzungen

  • Erfolgreiches Absolvieren der Vorlesungen "Softwarequalität", "Software Testen, Analysieren und Verifizieren", oder des Seminars "Graphdatenbanken" ist von Vorteil
  • Grundlegende Programmierkenntnisse in JAVA

Lern- und Lehrformen

Das Projektseminar fängt mit einer grundlegenden Einführung in das relevante Themengebiet in Vorlesungsform an.

Anschließend findet eine Seminarphase statt in der wir den Stand der Forschung anhand ausgewählter Literatur kennenlernen und evaluieren. Dies findet in vorbereitenden Selbststudiumsabschnitten und anschließenden Präsenzterminen mit studentischen Vorträgen und moderierter Diskussion statt.

Im praktischen Teil des Seminars wird der Testautomatorisierungsansatz entworfen, implementiert und evaluiert. Dieser wird in einem Abschlussbericht dokumentiert und in einer Abschlusspräsentation vorgestellt.

Leistungserfassung

  • Aktive Mitarbeit während des gesamten Seminars wird vorausgesetzt
  • Vortrag zu einem ausgewählten Thema des Stands der Forschung (20%)
  • Implementierung (40%), Abschlussbericht- und Präsentation (40%)

Termine

Erster Termin: 19. April, 09:15 in Raum A-1.2

Reguläre Termine: Montags, 11:00-12:30 und Mittwochs, 09:15-10:45 in Raum A-1.2

Allgemeine Information

  • Semesterwochenstunden : 4
  • ECTS : 6
  • Benotet : Ja
  • Einschreibefrist : 28.04.2017
  • Programm : IT-Systems Engineering MA
  • Lehrform : PS
  • Belegungsart : Wahlpflicht

Module

  • SAMT-Konzepte und Methoden
  • SAMT-Spezialisierung
  • SAMT-Techniken und Werkzeuge
  • ITSE-Analyse
  • ITSE-Entwurf
  • ITSE-Konstruktion
  • ITSE-Maintenance

Zurück