Hasso-Plattner-Institut
  
 

Zeitstrom

Zeitstrom wurde 2015 von den HPI Alumni Alexander Schulze, Jonas Kemper und Lukas Schulze, den Handelshochschule Leipzig (HHL) alumni Luisa Strachwitz und Josefine Niemand, dem 3D Grafik Experten Mario Rombach und der Maschinenbauerin Franziska Kern gegründet. Das Unternehmen entwickelt eine Kombination aus einer elektronischen Stechuhr (auf RFID basierend) und intuitiver Software-as-a-Service-Plattform, um Unternehmen supereinfache Zeiterfassung zu ermöglichen.

Zeiterfassung war schon immer notwendig für Unternehmen zur Kontrolle der Arbeitszeiten, Lohnberechnung und der Mitarbeiterplanung. Mit der Einführung des Mindestlohns wurde Zeiterfassung zusätzlich für viele Industrien in Deutschland rechtlich notwendig. Dies bereitet vor allem kleineren Unternehmen ohne existierender IT-Infrastruktur Probleme. Zeitstrom ist besonders für diese Unternehmen von Vorteil und ermöglicht ihnen Zeiterfassung zu einem moderaten Preis und ohne aufwendiger Einrichtung.

Zeitstrom begann als Hobbyprojekt von sieben Studenten mit unterschiedlichsten Kompetenzen. Mit dem ersten Prototypen und einigen System im Einsatz, erhielt das Team im Rahmen des HPI-HHL-Bootcamps im Juni 2015 einen 50 000 Euro Geldpreis von Hasso Plattner Ventures (HPV). In den darauffolgenden Monaten entwickelte das Team ein verkaufsfertiges System mit einfachster Bedienoberfläche um kleine Unternehmen bei der Mitarbeiterplanung zu unterstützen. Mit der fortwährenden Unterstützung des HPV-Teams gelang es Zeitstrom bis heute (Ende 2016) die Zeiten von mehreren tausend Mitarbeitern in Deutschland zu erfassen und ein kontinuierliches Wachstum zu erzielen.

zeitstrom.com