Hasso-Plattner-Institut
  
 

24.01.2017

Seerene erhält 14 Millionen US-Dollar

Das Enterprise-Software-Start-up Seerene gehört zu den spannendsten Start-ups aus Potsdam. Lakestar und Earlybird Venture Capital investieren 14 Millionen US-Dollar in das Spin-off des Hasso-Plattner-Instituts. Seerene (früher als Software Diagnostics bekannt) positioniert sich als Advanced-Analytics-Unternehmen und entwickelt eine SaaS-Lösung, mit der Programmcode in Form einer Stadtkarte dargestellt werden kann. Zu den Kunden von Seerene gehören etwa adidas, SAP und Mercedes-Benz. Das frische Kapital will das Start-up nutzen, um global weiter zu expandieren und seine Software-Lösung zu erweitern.

Zum Artikel von deutsche-startups.de geht es hier.
Zur Pressemitteilung von Seerene selbst hier.

 
 

Weitere News

18.02.2018

Cinuru beim European Film Market

Im Zentrum von Europas aufregendstem Startup-Hub Berlin präsentiert Eurpean Film Market (EFM) Horizon 10 führende … > mehr

13.02.2018

Quantosparks unter den TOP 10 Startups des Jahres 2017

Sie sind innovativ, wachstumsstark und vor allem ausgezeichnet: Die Top 50 Startups des Jahres 2017. Bereits zum vierten … > mehr

06.02.2018

1. Failure Night im HPI am 6. Februar - ein toller Erfolg

Die Tretminen, in die Entrepreneure stapfen und damit ihren geschäftlichen Untergang einleiten können, sind zahlreich. Die … > mehr

29.01.2018

Siebenstelliger Betrag für Lana Labs

Mit einer siebenstelligen Summe möchte das in Berlin angesiedelte Startup Lana Labs die Entwicklung seiner … > mehr

22.01.2018

ThinkSono in der Berliner Morgenpost

Die Berliner Morgenpost hat ein Interview mit ThinkSono geführt, einem von HPI-Alumnus Sven Mischkewitz mitgegründeten … > mehr