Hasso-Plattner-Institut
Prof. Dr. Katharina Hölzle
  
 

13.11.2019

Fellowship für innovative Hochschullehre

Auszeichnung des Stifterverbandes für Prof. Dr. Katharina Hölzle und Prof. Detlef F. Sprinz

 

Für ihr Projekt „Nachhaltige und kollaborative Entscheidungsfindung in Wirtschaft und Politik – Eine interdisziplinäre und simulationsbasierte Lehrveranstaltung“ wurden Prof. Dr. Katharina Hölzle (Hasso-Plattner-Institut) und Prof. Detlef F. Sprinz (Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung) ausgezeichnet vom Stifterverband mit einem der Tandem-Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre.

Kurzbeschreibung des Projektes

Verhandlungen in der Politik und Wirtschaft werden zunehmend komplexer, langwieriger und schwieriger. Dies wurde nicht erst bei der 21. UN-Klimakonferenz in Paris im Jahr 2015 deutlich, auch die aktuellen Verhandlungen der deutschen Politik im Kontext der CO2-Emissionen, dem Ausbau der 5G-Netze oder die Verhandlungen im Rahmen von Finanzierungsrunden für junge Unternehmen erfordern von allen Beteiligten ein umsichtiges Einbeziehen aller Interessen. Notwendig ist das Verständnis für unterschiedliche Perspektiven sowie eine umfassende Simulation der Ergebnisse und ihrer Einflüsse auf die Verhandlungspartner. Die Veranstaltung ermöglicht die fachübergreifende Ausbildung von Politik-, Verwaltungs-, Wirtschaftswissenschaftlern und IT-Ingenieuren am Beispiel aktueller komplexer Probleme. Durch den Einsatz einer Multi-Akteur-Verhandlungssoftware und eines selbstlernenden Systems in einem mehrstufigen teambasierten Lehrkonzept erfahren die Studierende das Wechselspiel von politischen Entscheidungen und wirtschaftlichen Interessen auf der einen Seite sowie den betrieblichen Konsequenzen politischer Entscheidungen auf der anderen. Als Impuls- und Feedbackpartner werden Unternehmen eingebunden, die sich für nachhaltige Unternehmensführung einsetzen.

 

Weiterführend: